THE ALIVE BADGE PACKS

»In summer 2006 I asked a bunch of friends and favourite artists to participate on a new project: THE ALIVE BADGE PACK. Each artist was asked to design a unique badge design related to the theme: »tropical nature«. The response was

mehr

Das neue Grünenlogo von ZgH ist gescheitert

Treffsicherheit

Heute ist Welt-Aids-Tag. Für die globale Anti-Aids-Kampagne Staying-Alive des Senders MTV haben 30 Agenturen aus dem Ogilvy Agenturnetzwerk weltweit Projekte entwickelt, um junge Leute gezielter anzusprechen. Ogilvy Frankfurt platzierte die

mehr

design inspiration auf flickr

i

Anzeige

Fakemodelle

Linkliste:http://blog.so-net.ne.jp/photolog/archive/c22183Riesige Fotosammlung (Zur Zeit ist der Server leider nicht erreichbar)http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/3314186Marke Eigenbau: Ein Shift-Tilt-4,5-22 75mm Objektiv mit einfachen Mitteln

mehr

Marshmellows-Kanone für Männersender DMAX

Die sympathische Bewegtbilddesign-Agentur Feedmee hat im Männersender DMAX einen guten Kunden gefunden. Schön sind unter anderem die neuen Interstitials – einer mit der Anleitung zum Bau einer Marshmellows-Kanone. Unter www.feedmee.de

mehr

Explodierende Lautsprecher

Einen coolen Spot bringt Jung von Matt/Neckar für den Radiosender bigFM an den Start, und zwar auf VIVA, in Kinos sowie in Clubs und Diskotheken: Ein Lautsprecher explodiert, aus den Partikeln bilden sich Instrumente und am Ende eine

mehr

Colour by Numbers

"Colour by Numbers is a 72 meters high light installation at Telefonplan in Stockholm, Sweden. The installation will be inaugurated on October 23 and will shine during evenings and nights until January 7. Under live video you can see a live video image

mehr

Anzeige

Neues Benrik-Diary

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk für Leute sucht, die schrägen Humor lieben, könnte es mit dem neuen Diary von Benrik versuchen (ein Duo von zwei ehemaligen Werbern aus London). Ihre Hardcore-Satire auf Ratgeberliteratur ist nicht nur

mehr

Flexibler Kalender

Schluss mit hässlichen, vollgekritzelten Wandkalendern. planolux hat einen Studioplaner entwickelt, der sich sehen lassen kann. Dazu gehören passende Haftetiketten, die man bei Terminänderung wieder ablösen und erneuern kann. Mehr

mehr

iPod-Museumsguide

Das Graphikmuseum Pablo Picasso in Münster setzt den iPod als Audioguide ein und liefert dem User informative, untereinander verlinkte Texte auf das Display. Da ältere Gäste leichte Bedienungsprobleme hatten – sie taten sich mit

mehr

Typosperma

Der israelische Designer Oded Ezer ist für seine ungewöhnlichen typografischen Projekte bekannt, denken wir nur an die an ekelige Insekten erinnernden hebräischen Buchstaben, die er aus Plastik, Wachs und Silikon formte (siehe auch

mehr

Anzeige

Temporärer Shop

Gravis: Gib mir ein ‘g’

Für die Computerkette Gravis haben Erik Spiekermann und sein Designteam UDN | United Designers Network neue Farben, eine neue Wort- und Bildmarke und Schriften entwickelt. Die Computerkette Gravis bereitet sich so auf den größten

mehr

Wandlungsfähig

  Das Hamburger Designbüro Mutabor hat ein Buch entwickelt, das das gesamte Arbeitsspektrum von 1996 bis 2006 widerspiegelt. Hierfür wählten sie 99 Projekte aus, von Packaging und Markendesign über Fotografie und

mehr

Kapitaal Typoanimation

Passend zum Wochenende gibt es noch eine wunderbar gemachte Typoanimation aus den Niederlande:"It is a typo-animation about legible signs in a city, it's an impression of the enormous amount of visual stimuli that we are harassed by every day. The

mehr

Anzeige

Sebastien – Der Film

Neues aus dem Hause Gobelins: Die vier Studenten Mourad Seddiki, Carole Carrion, Samuel Wambre and Geneviève Godbout, alle aus dem dritten Lehrjahr, haben unter http://www.sebastien-lefilm.net/pages/voir_le_film.html einen wunderbaren Film

mehr

Postermagazin

Die Krieger des Lichts, die eine Kommunikationsagentur in Nürnberg und Berlin betreiben, haben ein tolles Projekt gestartet: das Postermagazin "Licht", das 24 freie Arbeiten im Format Din A2 enthält – und kostenlos verteilt wird. Wo die

mehr

Die Themenvielfalt ist dabei ebenso groß wie das Auftragsspektrum heutiger Mediendesigner. Im Printbereich sind Logodesign, die Gestaltung von Geschäftsausstattungen sowie Corporate Design ebenso zu nennen wie Buchgestaltung, Editorial Design und Packaging, aber natürlich auch die besten aktuellen Werbekampagnen. Wie es sich für das führende Fachmagazin der Design- und Publishingbranche gehört, geht es dabei oft in die Details – von der Konzeption bis zur Umsetzung, etwa mittels Druckveredelung.

Im Bereich Digital- beziehungsweise Interactive Design berichten wir über die schönsten neuen Websites und aktuelle Webdesigntrends ebenso wie über Animationen, Gamedesigns und die schönsten Apps. Zudem beleuchten wir innovative Konzepte fürs interaktive Marketing oder spektakuläre interaktive Installationen und deren Entstehung.

Womit wir neben Print- und Webdesign bei der dritten Säule heutigen Medien- und Kommunikationsdesigns wären: der Kommunikation im Raum. Im Zeitalter der Multichannel-Kommunikation bleiben Event- und Messedesign, Ausstellungsgestaltung oder Shopdesign keineswegs nur den jeweiligen Spezialisten vorbehalten, sondern werden auch von Design- und Werbeagenturen konzipiert und/oder realisiert.

PAGE ist engstens mit der Design-Community vernetzt. Nicht nur prominente Gestalter wie Stefan Sagmeister, Mirko Borsche oder Mario Lombardo sind regelmäßig auf PAGE Online vertreten – in unseren Kolumnen »Agentur der Woche« und »Blick ins Studio« geben wir stetig Einblicke in die Arbeit von erfolgreichen Designbüros und von vielversprechenden Nachwuchskreativen. Viele Studenten schicken uns tolle Arbeiten, die wir gerne auf PAGE Online vorstellen.

Und weil die eigentliche Kreation keineswegs das Einzige ist, was Gestalter im Alltag beschäftigt, kümmern wir uns auch um das Know-how, das drumherum benötigt wird. Unter anderem in unserer AGD-Kolumne, wo die Allianz deutscher Designer e.V. Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer gibt – von der Auftragsakquise über den Umgang mit dem Kunden bis zu Honoraren und Gehältern.