UNHATE gegen Jugendarbeitslosigkeit

Benetton unterstützt 100 Projektideen junger nicht berufstätiger Menschen.



Benetton unterstützt 100 Projektideen junger nicht berufstätiger Menschen.


Auf den knutschenden Papst folgt jetzt eine neue United Colors of Benetton UNHATE Kampagne und die richtet sich an nichtberufstätige Jugendliche.

Mehr als 50% der unter 25 jährigen sind allein in Spanien und Griechenland ohne Arbeit und das ist eine Schande! Jetzt aber können sie in Aktion treten. Mit einem Nachweis seiner Arbeitslosigkeit während der Wettbewerbsdauer (18.9.  – 14.10.) und im Alter zwischen 18 und 30 Jahren kann jeder Vorschläge für Projekte einreichen, die eine konkrete Auswirkung auf das Wohl der Gemeinschaft haben und die mit den Zielen der UNHATE Stiftung übereinstimmen. Jedes Gewinnerprojekt wird mit 5.000 Euro unterstützt.

Erneut setzt die Modefirma sich damit als Sozialkritiker in Szene – und kürt am 31. Oktober dann schließlich die 100 »Nichtberufstätigen des Jahres«. Es ist ein Appell an die Menschenwürde – und Alessandro Benetton betont provokativ, dass sie, um Wahrnehmung und Vorurteile zu verändern, die Botschaft aussenden »Es ist nicht die Arbeit, die bestimmt wer du bist, sondern deine Ambitionen für die du kämpfst«.

Die begleitende Kampagne zeigt unter anderem eine Serie von Porträtaufnahmen von NEETs (Not in Education, Employment or Training), die anhand von weltweiten Interviews entstanden sind – und die die Nichtberufstätigen zu Helden stilisieren – in in Berufskleidung und nicht ohne Ironie.

Unter unhatefoundation kann jeder über das beste Projekt abstimmen.

Die vollständige Ausschreibung ist hier verfügbar.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren