PAGE online

Selfridges: No Noise

D

Bild Selfridges No Noise

as Londoner Kaufhaus Selfridges macht den Januar zum Monat der Ruhe, mit der Aktion »No Noise«. Highlight sind Logo-lose Produkte.

 

er Januar ist der Monat der guten Vorsätze: weniger rauchen, weniger essen, weniger einkaufen als in der Weihnachtszeit, stattdessen mehr Sport, mehr Ruhe, mehr Zeit für sich oder Freunde und Familie. All das kennt man. Ungewöhnlich ist jedoch, dass ausgerechnet ein Kaufhaus bei dieser »Detox-Kur« mitmacht – doch das Londoner Luxuskaufhaus Selfridges ist ja für kreative Aktionen bekannt.

Aktuell plädiert Selfridges für »No Noise« und lädt dazu ein, im Trubel der Londoner Menschenmassen Momente der Ruhe zu finden.

Highlight der »No Noise«-Aktion ist »The Quiet Shop«, ein Shop-im-Shop, in dem es ganz besondere Produkte zu kaufen gibt. Weltweit bekannte Marken haben ihre berühmtesten Produkte ohne Logo lanciert. Diese »de-branded«, visuell reduzierten Produkte sind jetzt exklusiv in Selfridges erhältlich – von Heinz Tomatenketchup über die »Dramatically Different Moisturising Lotion« von Clinique bis zu dem englischen Frühstücksklassiker Marmite.

Außerdem bietet der Shop die Kollektion »The Quiet Edit«, eine Serie von puristischer Kleidung, die ohne Logos oder Prints auskommt.

Andere Elemente von »No Noise« sind der »Silence Room«, ein isolierter Ruheraum mitten im Kaufhaus, sowie Möglichkeiten, die Meditations-App »Headspace« (die übrigens sehr zu empfehlen ist) im Shop zu hören und für einen kurzen Moment in sich zu gehen. Die »No Noise«-Webseite bietet mit dem »No Noise Button« eine kleine digitale Vorschau auf die Weisheiten von »Headspace«. Alle Events und Neuigkeiten zur Aktion gibt es ebenfalls online. Entwickelt wurde die Webseite und Kampagne übrigens von The Idler Academy.

 

 

Bild Selfridges No Noise 

Bild: Eine Auswahl der »logo-losen« Produkte im Quiet Shop

 

 

Bild Selfridges No Noise

Bild: The Silence Room

 

 

Bild Selfridges No Noise

Bild: Ein Zitat aus »Headspace«

 

 


 

 

Mehr zum Thema

Kusama für Louis Vuitton in Selfridges

Trend »Post-Branding« in PAGE 02.2013

Produkt: PAGE 11.2020
PAGE 11.2020
Happy Brands ++ Genderless Design ++ Hybride Business Reports ++ Posterserie & AR-App zu New York ++ Modulares Schriftsystem Q Project ++ Marken-Refresh für die Deutsche Bahn ++ Joy of Use im UX Design ++ Was die Kreativszene bewegt ++ PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Super Ansatz. Hier in Berlin könnten wir auch sowas gebrauchen. Da hilft nur die regelmäßige Flucht in die Natur am Wochenende. 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren