PAGE online

Die besten Indie-Magazine

Indie Mags feiern das Medium Print – mit einer Gestaltung, die sich nicht um Regeln schert, die Freiheit zelebriert und voller Überraschungen steckt. Wir sind von diesen begeistert …

Hamam Magazin Winter 2021

Die Szene der Indie-Magazine blüht. Täglich gehen bei do you read me?! in Berlin Mitte, einem Mekka für kreativ anspruchsvolle Magazine, PDFs oder Proofs neuer Magazine ein, werden Links geschickt oder bringen Leute ihr Heft persönlich vorbei, wie Josy O’Neill erzählt.

Manche halten sich nur eine Ausgabe lang, andere werden erfolgreiche Unternehmungen wie Monocle oder Kinfolk, einige sind geheimnisvoll, verzichten fast gänzlich auf Text und konzentriren sich ganz auf Fotografie und Zeichnungen, andere sind hochpersöhnliche Perlen wie Sick, ein britisches Magazin von chronisch Kranken und behinderten Menschen für chronisch kranke und behinderte Menschen mit coolen Illustrationen und wagemutigen Geschichten.

In PAGE 2.2021 stellen wir acht spannende Independent Magazine, erzählen wie sie entstehen und von ihren Machern:innen. Hier die Interviews mit ihnen.

Plastikcomb

Ein brandneues US-Magazin, das sich der Kunst der Collage widmet – in Beiträgen und Interviews.

Alien Magazine

Lisa H. Moura vom Alien Magazine aus Lissabon sagt, das ihr Heft ein »sicherer Hafen für all diejenigen sein möchte, die das Gefühl haben sie hätten keinen«.

Club Sandwich

Anna Broujean von Club Sandwich aus Paris erzählt, wie sie Food mit Philosophie verbindet, mit Wissenschaft, Pop und Kunst.

Kapsel

Lukas Dubro vom Kapsel Magazin aus Berlin verbindet chinesischen Science-Fiction mit spannenden Illustrationen.

Bild: Yanina Isla

Ruhm & Ego

Sophia Weider und Lucas Hesse vom Hamburger »Ruhm & Ego« Magazin, zeigen was alles entsteht, wenn man einfach mal macht.

Irin Journal

Ayomide »Mimi« Aborowa aus Lagos, Nigeria, zeigt den afrikanischen Kontinent jenseits von Klischees und in all seiner Diversität.

Hamam

Ekin Balcioglu und Steve Weiner stellen ihr Magazin Hamam vor, dem »Magazine of Letting Go« aus Istanbul und Taos, das sich der Kultur des Badens widmet.

Hinterlands

Maike Suhr und Freia Kuper widmen sich in »Hinterland. Magazine for Rural Realities« dem ländlichem Leben jenseits von Klischees und Grenzen.

 

 

 

Produkt: PAGE 02.2020
PAGE 02.2020
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren