PAGE online
Sponsored Content

Gemeinsam die Welt verbessern: DXTR und Robert Hranitzky im #AdobeStockRemix

Illustrator DXTR und Motion Designer Robert Hranitzky nehmen den Kampf gegen die Herausforderungen des Klimawandels mit einem animierten und aufrüttelnden Artwork auf.

Mit bewegenden Motiven, wie der symbolischen Sanduhr oder einem rastlosen Kompass über vertrocknetem Boden verdeutlichen sie ihre Botschaft: Wir müssen handeln – jetzt. Um die Welt verändern zu können, müssen wir jedoch alle an einem Strang ziehen, so wie DXTR und Robert in digitaler Feinabstimmung 45 einzelne Kacheln zu einem Gesamtkunstwerk animierten. Um die eindrucksvolle Wirkung zu verstärken, haben die beiden Künstler in ihrem Artwork gleich zwei Adobe Stock Trends miteinander verknüpft: Den Visual Trend „From Me to We – Virtually“ und den Motion Trend „Environmental Documentary“. In einem exklusiven Tutorial zeigen sie, wie sie ihre Ideen im gemeinsamen #AdobeStockRemix umgesetzt haben.

Bekannt unter dem Künstlernamen DXTR, bezieht der Berliner Dennis Schuster nicht zum ersten Mal klar Stellung zu den Auswirkungen des Klimawandels: „Als Vater begleitet mich ständig die Frage: Welche Welt möchte ich meinen Kindern einmal hinterlassen?“ Die Aussagekraft seiner Illustrationen findet im #AdobeStockRemix Unterstützung durch die 2D und 3D Motion Graphics des Münchener Videografen Robert Hranitzky. Dieser ist ganz DXTRs Meinung und gibt zu bedenken: „Wenn jeder Einzelne von uns im Kleinen handelt, können wir gemeinsam die Welt verändern.“ Um die Dringlichkeit ihres gemeinsamen Anliegens zu betonen, haben die Künstler ihr Artwork unter das Motto „Act Now“ gestellt.

Große Veränderung durch kleine Handlungen

Im Artwork der Künstler gibt es viele Details zu entdecken. „Das Leben ist ein konstanter Kreislauf, in dem viele ineinandergreifende, komplexe Mechanismen letztlich den Gesamtorganismus formen“, erklärt DXTR. Inspiration für seine zahlreichen Illustrationen innerhalb des Artwork fand er bei Adobe Stock. „Die Auswahl ist wirklich überwältigend. Dank der ausgeklügelten, KI-gestützten Filterfunktionen habe ich für jede meiner Ideen direkt ein Motiv gefunden, das mir dann als Inspiration für meine Zeichnungen gedient hat“, so der Illustrator. „Außerdem habe ich als Gegengewicht zur graphisch-abstrakten Ausrichtung des Artworks mit ausdrucksstarken Fotografien in Form von Portraits eine menschliche Komponente ergänzt. Hier hat es mir sehr geholfen, dass ich mit verschiedenen Bildern experimentieren konnte und sie erst lizenzieren musste, als ich mich final für ein Foto entschieden hatte.“

Grenzenlose Kreativität und nahtlose Workflows

Mithilfe digitaler Technologien und Social Media Kanäle können sich Menschen heute weltweit vernetzen, um gemeinsame Anliegen kreativ umzusetzen – ganz im Sinne des Visual Trend „From Me to We – Virtually“. Ohne persönlich aufeinanderzutreffen, haben der Berliner DXTR und der Münchener Robert an ihrem #AdobeStockRemix gearbeitet. Möglich machte das ein geteilter Creative Cloud Ordner mit Adobe Stock Medien und den finalen Illustrationen, auf den beide Künstler Zugriff hatten: „Wenn Dennis eine Illustration fertig gezeichnet hatte, konnte ich direkt auf die Datei zugreifen und mit der Animation starten. Da hilft es natürlich sehr, dass alle Creative Cloud Anwendungen nahtlos zusammenarbeiten, ich also seine mit Illustrator erstellten Dateien direkt in After Effects öffnen kann“, erzählt Hranitzky.

Für alle die Lust bekommen haben ein eigenes Artwork zu gestalten, denen empfehlen wir das Adobe Stock Probeabo. Hier gibt es über 120 Millionen Medien (Fotos, Videos, Illustrationen, Templates, Vektoren, 3D) zur Auswahl und in den ersten 30 Tagen 10 Standarddownloads kostenlos. Da ist ganz sicher für jeden etwas dabei.

Produkt: PAGE 2/2019
PAGE 2/2019
Female Empowerment ++ Visual Design für Unsichtbares ++ UX Design ++ Modern Love ++ Bauhaus in VR ++ Variable Fonts ++ KI & Design ++ Teams ohne Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren