Webdesign

Statik ist out – Dynamik ist in. Webdesign folgte einst einer simplen Rechnung: HTML plus Stylesheet ist gleich Webseitengestaltung. Diese ist längst überholt. Heute zählen Interaktion und Optimierung der Usability und eine stimmige, dem jeweiligen Onlineangebot angemessene User Experience.

mehr

Road Trip mit Mini

Die New Yorker Agentur Karlssonwilker kreierte die Webseite zum MINI Road Trip von München nach Istanbul.

mehr

Draw A Stickman Online-Zeichengame

Draw A Stickman ist ein browser-basiertes Zeichengame, bei dem der User zeichnen muss, um im Spiel weiter zu kommen.

mehr

Neues CD für die Bundesregierung

MetaDesign modernisierte für das Bundespresseamt das Corporate Design der Bundesregierung.

mehr

Agenturporträt: Heydays

PAGE gefällt …: Heydays, 5-Kerle-Agentur aus Olso, die konzentriert schlichte und umwerfend prägnante Identitäten entwickelt.

mehr

Anzeige

Bewegt euch

In PAGE 3.2011 stellen wir interessante Projekt aus dem Bereich Interactive Storytelling vor.

mehr

Neue Webseite für SAT.1

Die Agentur deepblue Networks hat der SAT.1-Senderwebseite einen Relaunch verpasst.

mehr

Bildstarke Möbel-Webseite

Die junge Berliner Agentur think moto entwarf das Corporate Design und eine fürs iPad optimierte Webseite für die Möbel-Marke Byrk.

mehr

100 Jahre Ritter Sport

Die quadratische Schokolade feiert Geburtstag – zum Markenjubiläum gibt es von Kolle Rebbe eine Kampagne mit eigener Microsite.

mehr

Anzeige

Foto-Kreative stellen sich vor

Die Branchendienste GoSee und inpholio bekommen Konkurrenz aus Hamburg: Durch die schlanke und exklusive Fotobranchen-Plattform PREVIIEW.

mehr

Gewinnspiel – Interior Park

Mit ihrem Online-Shop und einer Beratungs-Agentur bieten Tina Kammer und Andrea Herold nachhaltige Produkte und fördern junge Designer. Wir sprachen mit ihnen – und verlosen ein Schmuckstück aus ihrem Angebot.

mehr

Web Awwwards: Slavery Footprint als beste Seite 2011

Bei den Awwwards durften User bis gestern über Facebook abstimmen und wählten die beste Webseite des Jahres 2011.

mehr

Michelberger Booze Company

Die Webseite zu den Schnäpsen der Michelberger-Booze Company bringt sogar noch mehr Spaß als ihr sehr gelungenes Packaging Design.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: Hatch Berlin

PAGE gefällt …: die Designagentur Hatch Berlin, die Bären brüllen lässt, Verpackungen Hosenträger anlegt und die Yorck Kinos vergoldet.

mehr

JvM/next relauncht Dedon-Website

Jung von Matt/next hat der Outdoor-Möbelmarke einen magazinigen Look im Netz verpasst.

mehr

Der social city guide

Das Start-up bguided.com aus Zürich lanciert einen weltweiten Online-City-Guide, in dem Menschen nicht nur individualisierte Tipps erhalten, sondern auch Gleichgesinnte kennenlernen können.

mehr

Lorem Ipsum Recruiting

Jung von Matt/Alster versteckte im Blindtext eine Überraschung für Grafiker und Art Directoren.

mehr

Anzeige

Arte Webserie – Skizzieren mit Designern

In »From Sketch« schaut Arte Creative verschiedenen Kreativen bei ihrer Arbeit über die Schulter. Den Anfang der zweiten Staffel macht Erik Spiekermann und das ideale Kreativbüro.

mehr

Der Kosmos im Kopf: DasGehirn.info

Das Design-Kollektiv 3deluxe gestaltete für die Hertie-Stiftung die Informationsseite DasGehirn.info. Besonders spektakulär ist das interaktive 3D-Modell des Gehirns.

mehr

Webdesign dient der visuellen Kommunikation im Internet. Entsprechend verfügen Webdesigner über Kenntnisse in den Bereichen Webtypografie, Grafikdesign und Mediengestaltung. In enger Zusammenarbeit mit der Webentwicklung entwerfen sie die Navigation, das Interface Design und die Benutzerführung einer Website. Immer mehr folgt das Webdesign auch ergonomischen Gesichtspunkten. Eine gute Usability und Accessability sowie Barrierefreiheit sind wichtig, um möglichst viele User im World Wide Web zu erreichen und ihnen angenehme Nutzungserfahrungen zu bescheren.

In den vergangenen Jahren hat sich das Internangebot und das damit verbundene Nutzungsverhalten stark gewandelt. Wo einst Nutzer Webseiten nur rezipierten, nutzen sie heute die dargebotenen Informationsangebote auch für Interaktionen – ob geschäftlich oder privat, jeder »liked«, »shared«, kommentiert oder schreibt seine Meinung ins Netz.

Dementsprechend hat sich das Tätigkeitsprofil eines Webdesigners verändert. Er muss nicht nur eine Benutzeroberfläche gestalten, sondern sich auch in den Prozess von Strukturierung und Konzeption einbringen. Responsive Webdesign lautet das Stichwort. Nutzer klicken Internetseiten auf dem Computer, dem Tablet oder auf dem Smartphone, und die Darstellung für jedes Medium ist längt zur Selbstverständlichkeit geworden.