Software

Okay, natürlich scribbeln viele Grafiker noch auf Papier herum. Interaction Designer schnippeln und kleben Papierprototypen. Und Konzeptioner brainstormen auf bunten Post-its. Doch auf die Gesamtarbeitszeit eines Kreativen gerechnet ist das längst Makulatur; bedrucktes, nutzlos gewordenes Papier – reif für den Reißwolf.

Seit fast 30 Jahren begleitet PAGE die Entwicklung des Desktop Publishing – wobei mit DTP immer öfter das Publizieren auf elektronischen Medien gemeint ist – und versorgt ihre Leserschaft mit Tipps, Tricks, Tutorials  und Seminaren für einen virtuosen und effizienten Umgang mit professioneller Kreativsoftware.

Es begann mit Grafikprogrammen für Printmedien wie Quark Xpress, Adobe InDesign, Illustrator und Freehand im Verbund mit der unverwüstlichen Bildbearbeitungssoftware Photoshop. Nicht zu vergessen Schrifteditoren wie Fontographer. Schnell folgten WYSIWYG-Webeditoren wie Dreamweaver, GoLive und Co sowie 3D-Animationsprogramme wie Blender, Autodesk Maya oder After Effects. Dazu Videoschnittsoftware wie Premiere und Final Cut Pro. Fast unerschöpflich ist die Liste der professionellen Kreativsoftware, die wir hier nicht nennen! Nicht zu vergessen datenbankgestützte Content-Management-Systeme wie Typo3 und – immerhin auch schon seit über zehn Jahren – WordPress, ohne die viele Websites von heute nicht performen könnten.

Natürlich ist auch das, was von den schier unerschöpflichen Servern dieser Welt streng getaktet auf unsere Browser lädt: Software – programmiertes Handwerk, nicht selten Kunst, gern gesehen in Form generativen Designs, das seine Gestalt Programmen wie Processing verdankt. Im Gamedesign wiederum hören die Pixel auf das Kommando von 3D-Spieleentwicklungssoftware und Game-Engines wie 3ds Max, LightWave oder Unity.

Und seit Smartphones und Tablets in unseren Händen und Taschen vibrieren und die User mit Apps und mobilen Websites versorgen, sind da natürlich noch die Entwicklungsumgebungen für Software, die auf mobilen Betriebssystemen läuft. Auch für ihre Entwicklung gibt’s Programme, etwa Eclipse im Verbund mit dem Android SDK oder das iOS Developer Program zusammen mit Xcode, um nur die verdächtigsten Kandidaten zu nennen.

In den PAGE Tutorials erläutern anerkannte Profis aus den Bereichen Design und Development das Handling dieses wirklich breiten Portfolios an Kreativsoftware. Zudem diskutieren wir regelmäßig aktuelle Entwicklungen etwa im Bereich der Webstandards HTML5 (versus Flash …), CSS3 und JavaScript und vieles, vieles mehr.

Wer jetzt gleich hier losscrollt, wird sehen: Nicht immer quelloffen – dafür aber unerschöpflich …

mehr

15 Wünsche für Leopard

15 Dinge sollte Apple am Mac OS X ändern. Von der Anzeige des aktuellen Datum bis zu schnelleren Reaktionen des Finder ist für jeden etwas dabei. So sollten sich Widgets als Schreibtischhintergrund ablegen lassen. Die Liste stammt von Scot

mehr

Adobe Red Pill

Endlich können die IntelMacs auch in Photoshop zeigen was sie drauf haben. Die neue Public Beta von Adobe, Deckname Red Pill, ist im Vergleich zum Vorgänger CS2 so was von schnell dass man sich anschnallen muss. Und sieht auch viel besser aus

mehr

Open Office 2.1

Jetzt gibt OpenOffice.org die Version Open Office 2.1 seines freien Bürosoftwarepakets zum Download frei. Mit zahlreichen Verbesserungen für Anwender und Programmierer wartet die neue Version auf. So ist zum Beispiel ein neues Verfahren zum

mehr

docx – Microsoft löst Dateikompatibilität am Mac

Ab Frühjahr 2007 unterstützt die Mac BU mit einem kostenlosen XML Konverter das neue Windows Office 2007. Ein kostenloser XML-Konverter, der auf Mac OS X läuft, wird die plattformübergreifende Kompatibilität gewährleisten.

mehr

Anzeige

Neuer Adobe Reader 8

Adobe stellt eine neue Version von Adobe Acrobat Reader zum Download bereit. Mit Adobe Reader 8 kann auch Online-Konferenzen via Adobe Acrobat Connect begewohnt werden. Etwa 30 Megabyte sind für das kostenlose Programm zu kopieren. Dafür

mehr

FlightCheck Online mit QuarkXPress Server 7

Markzware nutzt nun die Vorteile von QuarkXPress Server 7 für eine leistungsfähige Online-Preflighting-Lösung. Dies teilt Quark mit. Mit FlightCheck Online als webbasierte Lösung lassen sich PDF-Daten einer Qualitätskontrolle

mehr

Inquisitorx

Die Jungs von inquisitorx haben nicht nur ein Update des praktischen Safari-Plugins, sondern auch eine neue Suche, veroeffentlicht. Was google bislang an AJAX-Technologien versaeumt hat, findet man unter http://www.inquisitorx.com/beta/ wieder. Und mit

mehr

Kensington: Schlösser und iPod

Kensington wurde 1981 gegründet. Im selben Jahr startete MTV und Lady Diana heiratete Prinz Charles. Jetzt feiert Kensington Geburtstag und blickt auf 25 Jahre Erfolgsgeschichte zurück. Das Unternehmen wurde 1981 von Philip Damiano und Andrew

mehr

Anzeige

Quark wird flexibler

Anwender können QuarkXPress 7 mit ein und derselben Lizenz auf Windows und Mac OS betreiben. Denn Quark führt nun eine plattformunabhängige Lizenzierung ein. Sinut vereinfacht Quark den Einsatz der Layoutsoftware QuarkXPress: eine Lizenz,

mehr

Mit FileMaker von 6 auf 8

Das Upgrade-Programm für ältere FileMaker-Versionen läuft demnächst aus. Und zwar am 20. Dezember 2006. Dann enden die technische Unterstützung und vergünstigen Upgrade-Konditionen für FileMaker 6. Zudem werden für

mehr

Toast 7 Titanium 7.1.2 Update

Mehrere kleinere Fehler werden mit dem Update zur Version Toast 7 Titanium 7.1.2 vom Hersteller Roxio behoben. Auf Intel-Macs sollen Probleme beim Speichern von Projekten der Vergangenheit angehören. Abstürze beim Kodieren von

mehr

Apple Remote Desktop 3.1

Für die neuen Intel-basierten Apple Xserve Computer, die jetzt ausgeliefert werden, reicht Apple ein Update zur Software Remote Desktop 3 nach. Apple Remote Desktop 3.1 ist angepaßt an die neuen Server-Computer. Sie bietet zum Beispiel das

mehr

Anzeige

Malen nach Farben

Neuster Streich aus dem Hause Adobe: Mit Adobe Kuler hat Adobe einen Farbselektor geschaffen, der in Zukunft mit dem CS-Paketen noch enger zusammenarbeiten laesst. So lassen sich Farben und deren Kombinationen erstellen, bewerten, Tags vergeben und

mehr

Tubular für YouTube

Tubular Bells ist die Langspielplatte von Mike Oldfield. Tubular von Twisted Ninja Software wird ein Client für YouTube. Ohne Browser kann mit Tubular auf die Inhalte bei YouTube zugegriffen werden. Zum Preis von US $ 12.99 werden Vorbestellungen

mehr

Best of Show: Quark Interactive Designer

Quark bringt QuarkXPress Designern die Power von Macromedia Flash (SWF) mit der neuen Software Quark Interactive Designer. Diese war ein Star der Veranstaltung MacExpo 2006 in London. Für die eindrucksvolle Vorstellung erhielt Quark Interactive

mehr

QuarkXPress 7 erhält Innovationspreis 2006

Leser der führenden Fachmagazine Deutscher Drucker, Publishing Praxis und Grafische Palette wählen QuarkXPress 7. In der Kategorie "Medienvorstufe" belegt QuarkXPress 7 den dritten Platz. Der Wettbewerb fand unter der Schirmherrschaft des

mehr

Anzeige

shiftTHINK lanciert CONNECT 1.0

Das Software- und Beratungsunternehmen shiftTHINK gibt heute CONNECT 1.0 zum öffentlichen Beta-Test frei. Mit shiftTHINK CONNECT lassen sich erstmals Beziehungen und Strukturen von sozialen Netzwerken im Geschäftsumfeld verwalten, visualisieren

mehr

Disney: mehr Digitales

Im Rahmen der Bilanzkonferenz von Disney wird bekannt, dass das Medienunternehmen seit September fast eine halbe Millionen Filme über den Apple iTunes Music Store verkauft hat. Jetzt sollen die digitalen Produkte gestärkt werden. Dies wird als

mehr