Perfektes Branding: Tate-Bier von Star-Designer Peter Saville

Auf das gefeierte Identity-Update der Londoner Tate Modern, folgt nun das Branding des neuen Hausbiers des Museums, das ebenfalls von dem britischen Star-Designer Peter Saville stammt.



Bierdosendesign

Im Juni sorgte das Identity-Update der Londoner Tate Modern, eines der besten Kunstmuseen der Welt, für Furore. Um den Besuchern die Orientierung in dem, durch einen Anbau von Herzog & de Meuron erneut erweiteterten Gebäudes zu erleichtern, verwandelte Star-Designer Peter Saville das Logo in ein durchscheinendes Architekturmodell, das in den schönsten Farben leuchtet.

Die Ausstellungshallen sind darin farblich voneinander abgesetzt, Blau, der berühmte Tate Schornstein, Rot die unterirdischen Räumlichkeiten, Orange die Turbinenhalle – und auch der neue, spektakuläre Anbau mit seinem in sich gedrehtem Turm (siehe auch PAGE 08.16 zum Thema Transparenz »Der große Durchblick«).

Seit dem 16. Juni ist die erweiterte Tate Modern eröffnet – und hat jetzt auch ein Hausbier bekommen: Das Tate Switch House Beer der Fourpure Brewing Co. dessen Dosen sicherlich nicht im Recycling landen. Denn Peter Saville brandete sie, gemeinsam mit dem Tate Design Studio, in Anlehnung an die neue Museumsidentity.

Er verwandt dieselben Farben, zeigt sie ebenfalls in klaren grafischen Formen, aber auch viel Aluminium der Dose. Damit nimmt er Bezug auf die Industriematerialien des einstigen Kraftwerks, in dem die Tate Modern untergebracht und die Strukturen der Industrie-Architektur.

Das Pale Ale selbst entwickelte die lokale Londoner Brauerei Fourpure in enger Zusammenarbeit mit der Tate Modern und nannte es nach dem neuen Anbau von Herzog & de Meuron »Switch Ale«.

Weitere interessante Bier-Brandings hier:

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren