Neue Berliner Ausstellungs-Location

Die Gründer des erfolgreichen Illustrative-Festivals stürzen sich in ein neues Abenteuer und eröffnen am 28. Mai das »Direktorenhaus«.



Die Gründer des erfolgreichen Illustrative-Festivals stürzen sich in ein neues Abenteuer und eröffnen am 28. Mai das »Direktorenhaus«.

Pascal Johanssen und Katja Kleiss mischen die Kreativszene seit Jahren kräftig auf – insbesondere mit dem Illustrative-Festival, das dies Jahr wieder vom 5. bis 21. November in Berlin Zehntausende Besucher anlocken wird, aber auch mit der Johanssen Gallery, deren Schwerpunkt auf Illustration und zeitgenössischer Grafik lag. 

Jetzt haben Johanssen und Kleiss eine neue, deutliche grössere Ausstellungslocation in der ehemaligen Staatlichen Münze in Berlin-Mitte, direkt am Spree-Ufer zwischen Alexanderplatz und Nikolaiviertel. Nicht nur Illustration wird hier zu sehen sein, sondern das ganze Spektrum der Neocraft, jener neumodischen Verbindung zwischen Handwerk, Design und Kunst, der sich die Illustrative-Macher auch in ihrem Magazin »Objects. Journal for Applied Arts« widmen. 

Entsprechend startet das Direktorenhaus am 28. Mai mit der Ausstellung »Flowerhead« des bekannten Illustrators Olaf Hajek (zum gleichnamigen Bildband siehe unseren Beitrag hier) sowie Arbeiten des US-Produktdesignstudios Gorm, von Muungano aus Stockholm und Vandasye aus Wien.  

Olaf Hajek: Foret Noir – 2010 – Acrylic on cardboard


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren