6. Designers Open Leipzig

Eine Messe, Ausstellungen, Workshops, Lectures – und Partys: Zum sechsten Mal wird Leipzig zur Design-Hochburg und vergibt auch in diesem Jahr den DO/Award.



Einst als off-Programm zur Grassi-Messe gestartet, hat sich das Designers Open Festival rasant entwickelt. Über 10.000 Besucher kamen im letzten Jahr – ein Rekord, den man in diesem Jahr natürlich brechen möchte.

Mit 120 Ausstellern, die Arbeiten von mehr als 250 Gestaltern präsentieren, darunter Interior-, Industrie-, Mode- und Kommunikationsdesigner. Mit »DO/Spots«, die sich über die Stadt verteilen und  Sonderausstellungen zeigen, mit Messe-Schauen über zeitgenössisches polnisches Design, Arbeiten von deutschen Hochschulen, mit »Tatorten« aktueller Designarbeiten und dem Preisträger für das beste Diplom auf Burg Giebichenstein Yi Cong Lu.

Dreh- und Angelpunkte der Veranstaltung, die vom 29. bis 31. Oktober stattfindet, sind das Hôtel de Pologne (Abb. oben) und der Kretschmann’s Hof, die beide durch eine Passage miteinander verbunden sind.

Erstmals ist die Messe in »DO/Market«, der sich hauptsächlich an das designinteressierte Publikum wendet, aufgeteilt und in »DO/Industry«, die sich mit Designkonzepten und Prototypen verstärkt an das Fachpublikum richtet.

Ein Highlight ist die Vergabe des DO/Awards mit dem in drei Kategorien herausragende Produkte und Konzepte ausgezeichnet werden. Zur diesjährigen Jury gehören die Designer Werner Aisslinger und Volker Hohmann und der Stilredakteur des ZEITmagazins Tillmann Prüfer.

Das gesamte Programm ist hier einzusehen.


Schlagworte: , , , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren