Gedrucktes Haus

 
Der Wissenschaftler Behrokh Khoshnevis von der University of Southern California hat den Prototypen eines 3D-Druckers entwickelt, der ganze Häuser »druckt« – einschließlich aller Leitungen. 



Contour Crafting

 
Der Wissenschaftler Behrokh Khoshnevis von der University of Southern California hat den Prototypen eines 3D-Druckers entwickelt, der ganze Häuser »druckt« – einschließlich aller Leitungen.

Auch in den Industrieländern ist der Bau von Häusern trotz zahlloser Maschinen doch im Kern immer noch Handwerk. Das zu ändern ist das Lebensziel von Behrokh Khoshnevis, Professor an der University of Southern California. Seinem Ziel näher gebracht hat ihn die rasante Entwicklung des 3D-Drucks in den vergangenen Jahren, denn so, wie im Kleinen ein 3D-Drucker Schicht für Schicht nach einer digitalen Vorlage eine Figur oder ein Modell spritzt, so sollen Khoshnevis Baumaschinen aus Spezialzement ein Haus errichten.

Contour Crafting

Das besondere daran: Auch Hohlräume wie Kabelkanäle oder Abflüsse lassen sich problemlos errichten, genauso wie gewölbte Kuppeln oder Dachschrägen und die Baumaschine soll sogar in der Lage sein, im gleichen Arbeitsgang auch Kabel und Rohre zu verlegen. Jedes Haus kann zudem anders aussehen. Die Maschine kann jeden Bauplan umsetzen – für die Statik bleibt natürlich immer noch der Architekt verantwortlich.

Khoshnevis hofft, nach Naturkatastrophen auf diese Weise schnell wieder hochwertigen Wohnraum für die Obdachlosen schaffen zu können oder Slums durch würdige Behausungen zu ersetzen. Auch die NASA hat sich schon für seine Maschinen interessiert, sie würden den Bau neuer Strukturen auf dem Mond oder fremden Gestirnen deutlich vereinfachen.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren