PAGE online

Die besten Podcasts für Gestalter

Ohren auf! Wir stellen die interessantesten Design-Podcasts vor – von UX-Insights bis zu Interviews mit den Ikonen der Branche.

Design Podcast

Kein Wunder, dass der Podcast-Hype nicht zu stoppen ist: Podcasts lassen sich grandios nebenbei hören und vermitteln Wissen, ohne anzustrengen. Gestaltern können wir folgende deutsch- oder englischsprachige Podcasts besonders empfehlen:

»formfunk« Podcast (je nach Gesprächspartner deutsch oder englisch)
Im Rahmen seiner Design-Diplomarbeit hat Matthias Gieselmann Ende 2015 den »formfunk«-Podcast gestartet – inklusiver sehr cooler Website. In unregelmäßigen Abständen erscheinen neue Folgen, zuletzt mit Designerinnen bei der Zyklus-App Clue. Davor interviewte Matthias Gieselmann unter anderem Tristan HarrisStefan Sagmeister oder Erik Spiekermann.  Auf der eigenen Seite kann man reinhören – und findet zudem einige Hintergrundinformationen und Links zu jeder Folge. Auch bei iTunes und Co. gibt’s den »formfunk« zu hören, allerdings fehlt dort natürlich der besondere visuelle Part.

»Graustufen« Podcast (deutsch)
Das Designstudio Bureau Bordeaux aus Hannover ist eigentlich auf Editorial Design spezialisiert, hat aber kürzlich den Podcast »Graustufen« gelauncht. Das Team interviewt für jede Folge einen Gestalter zu einem Thema mit gesellschaftlicher Bedeutung – etwa Verantwortung. Bisher sind vier Folgen erschienen, die man sich am besten auf der eigenen Podcast Website anhört: Sie ist sehr ansprechend designt, außerdem gibt’s tolle Fotos und weiterführende Informationen. Wer iTunes, Spotify oder Soundcloud bevorzugt: Auch dort kann man den Podcast hören.

»Design Matters« von Debbie Millman (englisch)
Klassiker! Die amerikanische Gestalterin und Markenstrategin Debbie Millman hat für ihren wöchentlichen Podcast schon über 300 Designer interviewt – darunter echte Koryphäen wie Milton Glaser oder Massimo Vignelli. Alle Folgen gibt’s bei iTunes.

»Design Details« (englisch)
Jede Woche geht’s um ganz unterschiedliche Themen mit Designbezug, oft wird dabei Aktuelles aufgegriffen: Etwa das neue Interface der Apple Watch oder die neue Sketch-Website. Hosts sind die beiden Designer Marshall Bock und Brian Lovin, die entweder zu zweit sprechen oder Gäste einladen. Auf der »Design Details«-Seite sowie auf den üblichen Podcast-Plattformen zu hören.

»Typeradio« Podcast (englisch)
Bereits seit 2004 interviewt das »Typeradio«-Duo aus den Niederlanden Designer, meist bei großen Konferenzen. Es geht um Grafikdesign, Typografie, Gott und die Welt. Dabei waren zum Beispiel schon Eike König, Irma Boom oder Erik Kessels. Unter anderem auf der Podcast-Website zu hören.

»Creative Pep Talk« von Andy J. Miller (englisch)
US-Illustrator Andy J. Miller bespricht in jeder Folge ein Thema, das Kreative bewegt – und ist vor allem für Freelancer relevant: Wie erreicht man ein beständiges Einkommen, wie entwickelt man seinen Stil weiter oder wie löst man kreative Blockaden? Für jede Episode illustriert er ein eigenes Cover. Zu sehen und zu hören bei Soundcloud.

»Creative Mornings« Podcast (englisch)
Die internationale Gesprächsreihe der Kreativbranche gibt’s auch zum Nachhören als Podcast. Typografie-Expertin Jessica Hische, Mailchimp-CEO Ben Chestnut oder Rochelle King, Design- und UX-Verantwortliche bei Spotify erzählen in lockeren Anekdoten von ihrem Berufsalltag. Bei iTunes zu haben.

»Obsessed with Design« Podcast (englisch)
Interview-Reihe über Gestaltung und Business. Bisherige Gesprächspartner von John Miles, Partner und Stratege bei der amerikanischen Branding-Agentur MilesHerndon, waren z. B. Typografie-Genie David Carson oder Khoi Vinh, Principal Designer bei Adobe. Auch bei iTunes.

»Boagworld« Podcast (englisch)
Der britische UX-Designer Paul Boag spricht jede Woche sehr tiefgründig über Webdesign-Themen, z. B. Chatbots, variable Fonts oder Icons und befragt dafür oft mehrere Experten. Zu hören bei iTunes.

»99% Invisible« Podcast (englisch)
In seinem gehypten Podcast geht Roman Mars aus Kalifornien seit mittlerweile über 300 Episoden sehr interessanten Fragen nach, die sich bisher vermutlich eher wenige Leute gestellt haben – und die den Horizont erweitern. Viele der Themen beziehen sich auf Architektur und Design, außerdem geht’s um Technologie, Infrastruktur, Geschichtliches. Beispiele: Was hat es mit den Fake-Geldscheinen auf sich, die in Filmen zum Einsatz kommen? Was muss man beachten, um Comics verständlich zu gestalten? Auf der Website oder bei iTunes zu hören.

»Get Wet Soon« von Thomas Zielinski (je nach Gesprächspartner deutsch oder englisch)
Auf seinem gleichnamigen Blog beschäftigt sich Thomas Zielinski mit KreativitätYoga und Surfen. Für seinen Podcast interviewte der unter anderem Frank Berzbach, Autor der Bücher »Die Kunst ein kreatives Leben zu führen« oder »Kreativität aushalten – Psychologie für Designer«, mit dem er etwa über Achtsamkeit und Kreativität sprach. Gibt’s auf dem Blog und bei iTunes.

»Webdesign Podcast« von Jonas Arleth (deutsch)
Für seinen wöchentlichen Podcast befasst sich der selbstständige Webdesigner Jonas Arleth aus Hamburg mit Dingen, die Designer im Digitalbereich bewegen: Etwa wie man Landing Pages optimiert oder wieso man als Webdesigner auf Photoshop verzichten sollte. Es geht aber auch um Themen, die für Gestalter in anderen Feldern relevant sind: Wie redet man dem Kunden Änderungswünsche aus oder wie findet man Zeit für eigene Projekte? Zu hören bei iTunes.

»Hurra Hurra« (deutsch)
Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle produziert seit 2020 einen regelmäßigen Podcast über Rolle und Verantwortung des Designs und der Designausbildung. Christian Zöllner, Professor für Industrial Design, Designmethoden und Experiment, diskutiert darin mit Gästen aus Design und Kunst künftig alle zwei Wochen über die Rolle und Verantwortung von Design(lehre). Lehrende und Studierende der Hochschule kommen darin genauso zu Wort wie Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Designdisziplinen.Den Podcast gibt es  auf den gängigen Podcast-Portalen Spotify, Deezer, Apple Podcasts, Google Podcasts und Podigee.

»DDCast« (deutsch)
Im Podcast vom Deutschen Designer Club (DDC) dreht sich alles um die Frage, was eigentlich wirklich gutes Design ist. Das wöchentlich erscheinende Format geht dem in 20- bis 30-minütigen Gesprächen mit Vertretern aller Sparten des Designs sowie aus angrenzenden Disziplinen, wie Wissenschaft, Wirtschaft und Politik nach. Gäste wie Friedrich von Borries (Was ist gutes Design?), Ulli Meyer Johannsen (Neue Definitionen von Nachhaltigkeit durch den Club of Rome), oderMadita Morgenstern-Antao (nachhaltige Designinnovationen in Indien) kommen zu Wort. Zu hören ist der DDCast entweder unter ddcast.ddc.de oder bei iTunes, Spotify und Deezer.

»Nice To Meet You« Podcast von Tobias van Schneider (englisch)
(Keine neuen Folgen seit 2017 aber ein Archiv mit allen Episoden)
Tobias van Schneider, Designer und Mitgründer des Portfolio-Tools Semplice, spricht in seiner Podcast-Reihe mit interessanten Gestaltern und Künstlern sowie weiteren inspirierenden Persönlichkeiten – wie etwa Sarah Cooper, die ihren Job bei Google kündigte, um als Comedian durchzustarten. Auf der Website, bei iTunes oder Soundcloud zu hören. Tobias van Schneider im Interview: hier klicken.

Dieser Beitrag ist im April 2017 erstmals erschienen und wird regelmäßig mit neuen Tipps aktualisiert. Wer einen tollen Design-Podcast kennt, den wir (noch) nicht aufgeführt haben, kann diesen natürlich gern in den Kommentaren ergänzen. 

Und hier geht’s zur PAGE-Serie »Lieblingspodcasts von Designern«!

In PAGE 12.2018 befassen wir uns ausführlich mit dem Thema Podcasting – von der Konzeption übers Branding bis zur Monetarisierung. Dafür haben wir unter anderem »formfunk«-Macher Matthias Gieselmann und das »Graustufen«-Team interviewt. Die Ausgabe ist jetzt im Shop zum Download erhältlich.

PDF-Download: PAGE 12.2018

Design & Branding für Events ++ KI-Design ++ Podcasts ++ Typedesign für Geräte & Screen ++ WebAR & WebXR ++ Let’s talk about money

8,80 €
AGB

[484]

Produkt: PAGE 1.2018
PAGE 1.2018
Reality Check für Designer +++ LIA 2017 +++ Making-of: Interaktive 3D-Karten +++ Progressive Web Apps +++ Webtypografie-Basics: Font-Rendering

Kommentare zu diesem Artikel

  1. https://www.schoolofmotion.com/podcast

    Ich habe den Podcast erst kürzlich entdeckt, daher noch nicht so viel gehört, aber es sind Interessante Interviews aus der Motion Graphics Szene (USA) dabei.
    Soweit ich sehe, gibt es in dem Bereich nicht so viele podcasts.
    Geht dort neben Gestaltung und Produktivität auch viel um Business / Freelancer etc.

  2. Ebenfalls deutsch und noch relativ neu ist der Renderpause Podcast:

    http://renderpause.de/

    Inhaltlich beschäftigen wir uns mit Themen aus dem Bereich Bewegtbildgestaltung, wie z. B. Motion Design, Animation, VFX und Postproduktion.

  3. Hey Jonas,

    danke, für die klasse Liste! Ich bin nicht nur selbst Podcaster, sondern höre auch leidenschaftlich gerne andere Shows. “Get Wet Soon” kannte ich schon – auf die Entdeckung der anderen freue ich mich schon.

    Beste Grüße

    Kai

  4. Es ist mir ein wenig unangenehm, hier pro domo sprechen zu müssen …

    … aber es ist ja auch eher die Leistung meiner Studierenden

    Es gibt da noch einen Podcast, eine Sammlung von 15-Minuten-Audiofeatures aus dem Bereich
    Verbale Kommunikation/ Multimediale Sprachgestaltung/ Language in Media and Design

    http://d.th-nuernberg.de/vk/project-type/features/

    Zur Vorstellung des Projekts

    Was vereint die Designer Stefan Sagmeister, Eike König, Mirko Borsche und die Illustratorinnen Gemma Correll und Silke Werzinger? Was bringt die Kinderbuchautorin Sybille Hein und den bekannten Werbetexter Armin Reins zusammen?

    Und was die Bestsellerautoren Cornelia Funke, Andreas Eschbach, Jan Weiler, Harald Martenstein und Wolfgang Hohlbein – oder den Autor und Dozenten Michael Schirner, der einst behauptete, dass „Werbung die Kunst unserer Tage“ sei?

    Was weiß die Gamewriterin, Drehbuch- und Comicautorin Rihanna Pratchett über die Organisation von Gefühlen und das Schreiben für Medien? Und was Chris Bell, der Game Designer von „What Remains of Edith Finch“ oder Jan Müller-Michaelis, Creative Director von Daedalic Entertainment?

    Was und wie erzählen preisgekrönte Kabarettisten wie Jochen Malmsheimer, Günther Paal alias Gunkl und Holger Paetz über das Verhältnis von Humor und Kritik?

    Welche Übereinstimmung gibt es zwischen dem Schauspieler und Synchronsprecher Martin Umbach, der deutschen Stimme von George Clooney, Javier Bardem und Russell Crowe, Simon Jäger, der für Josh Hartnett, Heath Ledger und Matt Damon spricht, und Oliver Rohrbeck, Justus Jonas im Hörspielserien-Kult „Die drei ???“?

    Oder: Was haben Tim Burke, der Visual Effects Supervisor für „Gladiator“ und die Harry Potter-Filme, Ben Grossmann, Visual Effects Supervisor bei „Alice im Wunderland“, „Shutter Island“ und „Hugo Cabret“, der Dokumentarfilmer Stanislaw Mucha und der Kriegs- und Krisenfotograf Christoph Bangert miteinander zu tun?

    Sie haben gemeinsam, dass sie allesamt Gesprächspartner unserer Studierenden waren.

    Dass sie sich dankenswerterweise die Zeit genommen und sich darauf eingelassen haben, über sich, ihre Profession und ihre Beziehung zur Verbalen Kommunikation zu reflektieren … und dabei Ausblicke in die Zukunft eröffneten.

    Hier eine Liste all unserer Interviewpartner, mittlerweile sind es 179 … und jedes Semester werden es mehr http://d.th-nuernberg.de/vk/interviewpartner-2/

    ___

    Übrigens auch empfehlenswert:

    Sprache für die Form.
    Forum für Design und Rhetorik
    Ein E-Journal
    http://www.designrhetorik.de/

    … rund um Prof. Dr. Volker Friedrich aus Konstanz.

    Auch dort gibt es viele Interviews mit Designern zu hören.

    Zum Beispiel unter
    http://www.designrhetorik.de/denken/interviews/

  5. Auf deutsch gibt es nicht viele gute Design Podcasts aber hier ist ein neuer:

    https://jonasarleth.com/podcast

    Es geht um Web und User Interface Design, freelancing, Arbeitsprozesse, Kunden und alles, wo sich diese Bereiche überschneiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren