PAGE online

100 generierte 3D-Kunstwerke

Kann Kunst dabei helfen, komplexe Systeme zu verstehen? Der Londoner 3D Designer Dan Zucco visualisiert die Welt in 100 zufällig generierten NFT-Artworks.

NFT Artwork mit gelbem Hintergrund und kleinen Blöcken in einem komplexen RastersystemDan Zucco ist 3D-Designer mit einer Leidenschaft für Experimente. In seinem Londoner Studio entwickelte er als freies Projekt die zufallsgenerierte NFT-Collection »Closer«. Sie basiert auf einem dreidimensionalen Raster, in dem die generierte Farbe, Größe und Anordnung von 30 individuellen Blöcken immer neue Kompositionen schafft.

Von der Idee zum Artwork: Take a closer look

Auf den ersten Blick wirken die geometrischen Designs komplex und undurchdringlich, von Nahem erschließt sich allerdings ein visuelles System aus Rasterlinien und einzelnen Bestandteilen. Dan Zucco ließ sich von der Komplexität des Universums inspirieren: Im Ganzen unbegreiflich, doch bei der Betrachtung immer kleinerer Prozesse lässt es sich Schritt für Schritt erklären.

Im begleitenden Video zu seiner Collection erklärt Dan Zucco:

»Getting Closer changes our perspective and broadens our understanding of the larger picture.«

Programmierte Kunst in Cinema4D

Der Entstehungsprozess der Artworks ist genauso spannend wie sein Ergebnis. Der Designer begann mit 30 individuell modellierten Blöcken, und 30 Farbpaletten, die den Artworks in einem dreidimensionalen Grid zufällig zugeordnet wurden.

Ihre Eigenschaften, wie Farbe, Textur und Position im Grid – insgesamt 10 Parameter – wurden von 10 mal 10.000 Seeds (Startsequenzen eines zufällig generierten Wertes) kontrolliert. So ergaben sich für jedes Artwork eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten und Varianten.

Alle Abläufe programmierte Zucco in Cinema 4D mit Hilfe des xpresso Plugins und dem mograph module. So entstanden unterschiedliche Artworks, die vollständig automatisiert einzelne Rasterlinien mit den bunten Blöcken kombinierten. 100 ausgewählte Kompositionen veröffentlichte er auf der NFT-Plattform gen.art. Dort sind die Artworks bereits ausverkauft, doch auf der Backmarket Plattform opensea sind einige wieder erhältlich.

3D Artwork von Dan Zucco Generierte NFT Kunst von Dan Zucco Ein Würfel aus vielen kleinen Blöcken als generiertes Kunstwerk Programmierte Cinema 4D Kunst Nahaufnahme eines Renderings in Cinema 4D

 

Produkt: eDossier »Generative Gestaltung mit Processing & Co«
eDossier »Generative Gestaltung mit Processing & Co«
Tutorials: InDesign und basil.js, Leap Motion, Video Wall Website, Shader in Processing, Algorithmic Design

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Erinnert mich an meine 3D Fraktale :). Im Gigapixel Bereich sind die sehr beeindruckend durch den Zoomeffekt, der erfahren werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren