Mediengestalter

Der Begriff Mediengestalter ist wirklich sehr dehnbar, wenn es um die Berufe in der Kreativbranche geht. Möchte man schnellstmöglich nach der Schule in die kreative Berufspraxis einsteigen, ist eine Ausbildung, die übrigens nicht selten in Form eines dualen Systems stattfindet, zu empfehlen. »Mediengestalter für Bild und Ton« oder »Mediengestalter für Digital- und Printmedien« nennen sich mögliche staatlich anerkannte Ausbildungen.

mehr

Reality Check für Designer: Das braucht’s im Traumjob wirklich

Ab sofort im PAGE Shop erhältlich: PAGE 01.2018 gedruckt oder digital zum sofortigen Download mehr

Mediengestalter Ausbildung

Mediengestalter Ausbildung: Aufgaben, Schwerpunkte, Zukunftschancen

Viele halten das Designstudium für den einzig wahren Weg in die Kreativbranche. Was ist eigentlich mit der Berufsausbildung zum Mediengestalter?

mehr

Wie Grafikdesign in Zeiten vor Photoshop funktionierte

Sean Adams von Lynda.com und Professor am Art Center College of Design in Pasadena, Kalifornien erklärt es sehr ansehnlich in einem Video …

mehr

Mediengestalter, Ausbildung

Mediengestalter Ausbildung im Überblick

Wie kann ich Mediengestalter für Bild und Ton oder Digital und Print werden? Was erwartet mich? Wie werde ich vergütet?

mehr

Anzeige

Für wen macht eine Ausbildung zum Mediengestalter Sinn?

Wer ein Studium im Fach Grafik-, Kommunikations- oder Interaction Design erwägt, aber schon früh im Beruf stehen möchte, sollte über eine Ausbildung zum Mediengestalter nachdenken. Warum, erläutert Robert Glogowski, Leiter des Referats Berufswirtschaft im BDG – Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner.

mehr

animago Award 2015: Publikums-Voting in der Kategorie »Bestes Still«

Community darf noch bis zum 10. September abstimmen … mehr

Vorher-Nachher-Video: So faszinierend ist Colour Grading!

Was die Farbspezialisten in der High-End-Postproduktion leisten …

mehr

Grafikdesign Survival Kit: Das brauchen Designer zum Überleben

Enge Röhrenjeans, casual Strickpullover, oversized Brille, Herschel-Rucksack und ab aufs Fixie …

mehr

Anzeige

WDR und Kölner Medienuni starten Nachwuchswettbwerb

Die Kunsthochschule für Medien in Köln und der WDR haben die Einreichungsplattform für die 13. Ausgabe ihres gemeinsamen Wettbewerbs kurzundschön geöffnet. Der Teilnahmeaufruf richtet sich an Nachwuchskreative, die sich mit audivisuellen Themen beschäftigen und gilt für ganz Europa. Eingreicht werden kann in den Kategorien Kurzfilm, Werbefilm, Motion Design und zum zweiten Mal auch in der Sparte Mobile Miniaturen.

mehr

Je nachdem sollten sich Interessierte vorab überlegen, ob sie beispielsweise lieber in den Bereichen »Digitale Postproduktion« oder »Filmproduktion« arbeiten möchten. Oder ob ihnen das Gestalten von Grafiken für Digital oder Print eher zuspricht. Das eine schließt das andere dabei jedoch nicht unbedingt aus.

Ebenso nach einem Studium in den Bereichen Kommunikationsdesign, Illustration oder Medienwissenschaften (hier seien nur einige wenige Studiengänge als Beispiele genannt) an Fachhochschule oder Universität kann man Mediengestalter werden. Hierbei ist es sehr ratsam, sich während der Studienzeit praktische Kenntnisse anzueignen und Praktika zu absolvieren, um sich schon mal ein Bild des Berufsalltags von Gestaltern in Agenturen, Produktionsfirmen, Postproduktionen oder Designbüros zu machen.