»The Shed« Eröffnungssaison: immersives Musical-Erlebnis von flora&faunavisions

Das Berliner Design-Studio flora&faunavisions sorgt beim Kung-Fu-Musical »Dragon Spring Phoenix Rise« in New York für großartige Bühnenmomente. 



The Shed

 

In New Yorker feiert heute im neuen Kulturzentrum »The Shed« das Musical »Dragon Spring Phoenix Rise« von Chen Shi-Zheng und Jonathan Aibel Premiere. Neben der Musikerin SIA und dem Choreographen Akram Khan ist auch das Berliner Design-Studio flora&faunavisions an der Produktion beteiligt. Mit aufwendigen Videoprojektionen erwecken die Kreativen um Künstlerin Leigh Sachwitz das Bühnenbild zum Leben und versetzen das Publikum in den Bauch eines mythischen Drachen.

»Wir wollten ein immersives Erlebnis schaffen. Bei Dragon Spring Phoenix Rise sollen die Zuschauer das Gefühl haben, mitten in einer Installation zu sitzen, nicht vor einer Bühne«, so Leigh Sachwitz.

Das Musical erzählt die Geschichte einer geheimen Sekte im asiatisch geprägten New Yorker Stadtteil Flushing in Queens und wurde speziell für die flexible Haupt-Fläche von »The Shed«, den McCourt, konzipiert. Dieser rund 5.000 Quadratmeter große Raum entsteht, wenn das bewegliche Dach des Gebäudes über der angrenzenden Plaza ausgerollt wird. Das 40 Meter hohe Gewölbe nutzen die Künstler nicht nur für akrobatische Szene, die sich vor, um und über dem Publikum abspielen, sondern auch für ein aufwendiges Bühnenbild, das sich je nach Szene herunter- oder hinaufziehen lässt.

Mehr über das immersive Erlebnis und die Videoprojektionen von Leigh Sachwitz für »The Shed« erfahren Sie in PAGE 09.2019! Weitere Infos über das Stück und alle beteiligten Künstler finden Sie auf dieser Seite bei »The Shed«.

[9553]

Schlagworte: , , , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren