Geschichte der Infografik

Das Erklären erklären: ein Blick zurück auf die Infografik , der bis ins Jahr 1851 führt.



Infografiken sind in. Sie erklären komplexe Zusammenhänge auf einen Blick, sind intelligent, auf den Punkt, ein beeindruckendes Konzentrat – und oft auch gestalterische Schönheiten. Längst tauchen sie in Musikclips und Werbespots auf, treiben amüsante Blüten, indem sie Statistiken zu Langhaarfrisuren, Autobahnkirchen oder dem Verbrauch von Hundekotbeuteln übersetzen, sind gefeiert und preisgekrönt.

Einen Blick auf die lange Geschichte grafischer Erklärungen wirft jetzt die MEWO Kunsthalle in Memmingen. »Das Erklären erklären« heißt die Schau, die bis in die Frühzeit der Infografik 1851 zurückgeht. Aus dieser Zeit stammt das älteste Exponat, eine wunderschöne Sammelmappe mit Blättern zur Astronomie, die einen besonderen Kunstgriff hat. Ihre Ausstanzungen sind mit bunten Transparenzpapier hinterlegt und hält man sie gegen das Licht, funkelt einen Sternenhimmel.

Besonders fantasievoll sind auch die Infografiken aus einem Trainingsbuch der US Navy 1945 in dem der »Flight thru instruments« mit eindrucksvollen Grafiken erklärt wird auf denen ein athletischer Männerkörper am Flugzeug hängt und die jeweiligen Kräfte, die darauf wirken, visualisiert.

Insgesamt führen die Beispiele bis in die 1980er Jahre und zusammengestellt haben sie Studierende von Prof. Michael Stoll an der Hochschule Augsburg. Sie haben die Ausstellung auch gestaltet und gleichzeitig aktuelle Infografiken entwickelt, die in der Schau das Erklären noch einmal erklären.

Eröffnet wird die Ausstellung in der MEWO Kunsthalle heute, am 12. Juli, um 19.00 Uhr und geht bis zum 6. Oktober 2013.


Schlagworte: , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren