Editorial Design

Der Begriff Editorial Design bezeichnet die grafische Gestaltung von Printmedien. Dazu gehören Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Magazine und Bücher. Für Editorial Designer steht das Layout des gedruckten Mediums im Zentrum. Dieses gilt es zu strukturieren und visuell auszugestalten, um den Leser anzulocken, zu informieren, zu unterhalten und orientierend durch das Druckwerk zu führen.

mehr

Die schönsten deutschen Bücher

Die Stiftung Buchkunst lädt Verlage, Gestalter und produzierende Betriebe zur Teilnahme am Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher 2007« ein. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2007. Designer unter 32 Jahre können

mehr

“Front für Schwule”

Am 11. Oktober kommt ein neues Premium-Magazin für schwule Männer auf den Markt – das aber auch die sogenannten Metrosexuellen ansprechen soll. Aus der Presseerklärung: "Aus den Wörtern "metropolitan" und "heterosexual" schuf der

mehr

Was machen eigentlich…

Die Damen und Herren aus dem Hause NewWebPick haben es wieder einmal geschafft, und stellen die zweite Ausgabe des Connection-Magazins vor. Connection ist quasi eine Sonderausgabe des NewWebPicks, und beschäftigt sich mit jeweils 20 Künstlern

mehr

Spring #4 – Garten Eden

Einmal im Jahr geben Hamburger und Berliner Zeichnerinnen das Magazin "Spring" heraus - am Freitag, den 13. Juli stellen sie die vierte Ausgabe bei einer Release-Party im Hinterconti in der Hamburger Marktstrasse vor. Übers Wochenende werden dann

mehr

Anzeige

PDN Photo Annual 2007

Looking East

mehr

Job: Redakteur/in MACup

MACup, Europas ältestes Macintosh-Magazin, blickt auf ein 22-jähriges Bestehen zurück. Zur Verstärkung des Redaktionsteams sucht die MACup einer erfahrene Journalistin und Mac-Anwenderin oder einen erfahrenen Journalisten und

mehr

Schrfitmusterbücher

Türken-Dummy

Anzeige

NetPublishEnterprise A&R bei Veronica

Das TV-Magazin Veronica Magazine in den Niederlanden setzt NetPublishEnterprise A&R ein. Das ist eine Content Management- und Archivierungs-Lösung. Sie wird von dutchsoftware.com entwickelt und basiert auf der Extensis

mehr

The Making of Your Magazine

Vom 16. Juni bis 23. September läuft im Rahmen der documenta im KulturBahnhof Kassel ein Projekt des Magazins "archplus": Es heisst The Making of Your Magazines und befasst sich mit "Architekturzeitschriften als Medien der ästhetischen

mehr

ADC Europe 2007

Augenblick mal, haben die anderen nicht mitgemacht? Zum Beispiel die Briten? Die Franzosen? Von 24 Goldmedaillen gingen beim Wettbewerb des Art Directors Club of Europe 12 nach Deutschland. Den Grand Prix kassierte Heimat für den über

mehr

communication design 2007

Professor Dr. Peter Zec, Geschäftsführender Vorstand des red dot awards, läd höchstpersönlich in einer Rundmail nochmals alle Gestalter dazu auf, sich bis zum 15.Juni beim diesjährigen »red dot award: communication design 2007« zu bewerben.

mehr

Anzeige

Die Young in der Galerie Neurotitan

"Die Young" heisst eine neue Buchreihe der Macher des Belio Magazin aus Madrid. Die Büchlein stellen je einen Künstler, meist einen Illustrator vor – die ersten drei sind SAN, BTOY und SATONE, deren Arbeiten von 9. bis 30. Juni in der

mehr

PC World: 100 Best Products of 2007

Update

mehr

Bravo-Ausstellung

Letztes Jahr brachte das Archiv der Jugendkulturen ein interessantes Buch anlässlich des 50. Geburtstags von "Bravo" heraus, jetzt gibt's die Berlin-Premiere der Ausstellung "50 Jahre Bravo". Die Schau läuft vom 27. Mai bis 26. August 2007

mehr

Fame & Glory

Die Shop-Giganten von www.a-better-tomorrow.com bringen zusammen mit dem encore Magazin ein neues und unfassbares Feature (Befangenheit des Autors nicht ausgeschlossen) an die Startrampe der Karriereleiter. Denn wer den Designwettbewerb gewinnt,

mehr

Anzeige

Im Bus zur Adobe Live 2007

Das Branchenevent Adobe Live 2007 findet am 23. und 24. Mai 2007 in Köln statt. Als Medienpartner dieser Veranstaltung übernehmen die Zeitschriften MACup und PAGE die Patenschaft für den Page- und MACup-Bus, der von Hamburg nach Köln

mehr

Artdirektor Dirk Merbach verlässt die „Zeit“

Dirk Merbach wird zum 1. Juli die „Zeit“ verlassen, um sich als Berater in Sachen Editorial Design selbstständig zu machen. Zu seinen Projekten möchte sich der mit internationalen Designpreisen ausgezeichnete Artdirektor erst im Mai

mehr

Ihre Gestaltungsideen richten Editorial Designer je nach Medium und Zielgruppe aus. Immer wieder geht es um eine passende Anordnung von Text, Bild und Weißraum. Auch die Covergestaltung, die Definition eines Farbcodes sowie das Anlegen und die Pflege eines Layoutrasters für den einheitlichen Gesamteindruck eines Druckmediums gehören zu ihrer Tätigkeit. Dieses Raster gilt es mithilfe eines feinen Gespürs für Fotografie, Typografie, Satz, Größenverhältnisse et cetera ansprechend zu füllen.

Editorial Designer sind keine »Lonely-Runner«, sondern Teamplayer. Sie stehen in stetem Kontakt mit Redakteuren, Autoren, Illustratoren, Fotografen sowie anderen Grafikdesignern und Layoutern. In enger Absprache mit diesem Team wählen sie Fotografien aus und übersetzen die journalistische, literarische oder werberische Botschaft in eine einheitliche Gesamtanmutung, die zur guten Konsumierbarkeit des Lesestoffs führen soll.

Das Layout eines Druckwerks kann die unterschiedlichsten Genres und Zielgruppen bedienen. Auch Ansprüche an das Corporate Design des Verlags sind zu berücksichtigen. Insgesamt gilt es, feines Gespür für die Umsetzung und Wahrung eines einmal gefundenen Stils zu entwickeln. Das Erscheinungsbild muss stimmig und prägend sein und dabei immer wieder herausstechen. Nicht zuletzt spielt auch die serielle Wiedererkennbarkeit eines Druckwerks eine große Rolle.