Editorial Design

Der Begriff Editorial Design bezeichnet die grafische Gestaltung von Printmedien. Dazu gehören Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Magazine und Bücher. Für Editorial Designer steht das Layout des gedruckten Mediums im Zentrum. Dieses gilt es zu strukturieren und visuell auszugestalten, um den Leser anzulocken, zu informieren, zu unterhalten und orientierend durch das Druckwerk zu führen.

mehr

encore#26 ist da!

Ein neuer Monat heißt auch eine neue Ausgabe des OnlineMagazins »encore«. Auf über 150 Seiten haben wir dieses Mal wieder veruscht interessante Themen und Features aus den Bereichen Fotografie, Design, Illustration und Film

mehr

ADC Nachwuchswettbewerb 2006 – Die Gewinner stehen fest!

Die ADC Jury hat am 27. Oktober 2006 in München getagt. 55 Juroren, aufgeteilt in 5 Fachjurys, hatten 532 Einsendungen zu bewerten. Sie haben unter den vielen guten Arbeiten die gewählt, die den strengen ADC Bewertungskriterien entsprechen. Der

mehr

Slanted #3 HANDMADE CUSTOM SCRIPT

Es ist endlich soweit,

mehr

Food auf dem Tisch

Maria Grossmann arbeitet als freie Stylistin in den Bereichen Stilllife, Interieur und Food in Hamburg, Paris und Berlin. Sie realisiert freie Produktionen mit unterschiedlichen Photographen und arbeitet redaktionell für internationale Magazine.

mehr

Anzeige

Cover-Wettbewerb: 50 Jahre form!

Neue “Colors”-Ausgabe

Kaufe und tue Gutes darüber

Das Designmagazin "buildingletters" soll in dieser Ausgabe die Tsunami Opfer unterstützen. Wie zuvor mit Afrika und Indien wird unter anderem über Design aus Sri Lanka und Thailand berichtet. Beiliegend gibt es auch eine CD-Rom mit Fonts. Der

mehr

Un-Sicherheit

Wieviel Text verträgt eine Anzeige. Viel. Sehr viel sogar, meint Publicis Frankfurt. Um den Führungsanspruch der Marke Renault beim Thema Sicherheit zu unterstreichen, hat die Agentur eine dreiteilige Anzeigenstrecke mit dem Titel

mehr

Anzeige

Jahreszeiten Verlag nimmt QPS

Bei der Ifra Expo in Amsterdam kann Quark von einem neuen Kunden für ein Upgrade auf die neueste Version von Quark Publishing System (QPS) berichten. Der Jahreszeiten Verlag ist einer der großen Verlage für Publikumszeitschriften in

mehr

Nihao.Mag

Nihao.Mag ist ein junges, unabhängiges Magazin, das sich speziell den Bereichen Kunst & Design im Zusammenhang mit soziokulturellen Hintergründen verschreibt. Nihao.Mag reflektiert das Bedürfnis junger Talente, nach dem

mehr

Pudding-Kochbuch

  Was für Schleckermäuler ist "Das kleine Pudding Kochbuch", herausgegeben von JosekDesign. Gestaltet im perfekten Retro-Look à la fünziger Jahre, auf grauem Papier, mag man kaum glauben, dass es eine Neupublikation ist.

mehr

Das Magazin mit heißen Geschichten

Ein neues Magazin mit dem wunderbaren Namen »Neue Probleme« hat den hießigen Zeitungshimmel erobert. »Neue Probleme« hat sich bei 80 Seiten auf Kurzgeschichten jeglicher Art spezialisiert. Es geht um Musik, Design,

mehr

Anzeige

Encore#25 erblickt das Licht der Welt

Das wohl beste OnlineMagazin der Welt nimmt Kurs auf dem Dampfer der guten Laune mit voller Fahrt voraus in das dritte Jahr seines Bestehens. Die 25.te Ausgabe des Webmagazins befasst sich wieder einmal mit Themen aus Design, Film, Illustration und

mehr

New Webpick: Ausgabe 6 ist da!

//Activities Report:

mehr

Invisible Cities

Am 8. September kommt die Ausstellung "ideal city - invisible cities" aus Zamosc in Polen nach Potsdam. Für die Kunstausstellung zum Thema ideale Stadt gestaltete die Berliner Agentur Greige alle Kommunikationsmittel sowie einen sehenswerten

mehr

Verve-Magazine

Seit ein paar Tagen ist das neue Verve-Magazine, eine Plattform für Künstler aus den Bereichen Mode, Fotografie, Illustration, Grafik und Design, online. Ein Hightlight des Magazins ist neben den exzellenten Fotografieren, die

mehr

Anzeige

Cicero Double Edition

Für die Septemberausgabe haben sich die Macher des Politmagazins Cicero etwas Besonderes ausgedacht: Am 31. August kommt eine schwarzweiße Sonderausgabe an den Kiosk - eine dazugehörige farbige Ausgabe wird den Käufern kostenlos

mehr

Kunsthochschulmagazin

Die erste Ausgabe von "VIER" konnte einen BCP-Award (Best of Corporate Publishing) in der Kategorie Kultur/Entertainment und einen iF concept award communication 2006 verbuchen. Jetzt ist die zweite Ausgabe des Magazins der Bremer Hochschüle der

mehr

Ihre Gestaltungsideen richten Editorial Designer je nach Medium und Zielgruppe aus. Immer wieder geht es um eine passende Anordnung von Text, Bild und Weißraum. Auch die Covergestaltung, die Definition eines Farbcodes sowie das Anlegen und die Pflege eines Layoutrasters für den einheitlichen Gesamteindruck eines Druckmediums gehören zu ihrer Tätigkeit. Dieses Raster gilt es mithilfe eines feinen Gespürs für Fotografie, Typografie, Satz, Größenverhältnisse et cetera ansprechend zu füllen.

Editorial Designer sind keine »Lonely-Runner«, sondern Teamplayer. Sie stehen in stetem Kontakt mit Redakteuren, Autoren, Illustratoren, Fotografen sowie anderen Grafikdesignern und Layoutern. In enger Absprache mit diesem Team wählen sie Fotografien aus und übersetzen die journalistische, literarische oder werberische Botschaft in eine einheitliche Gesamtanmutung, die zur guten Konsumierbarkeit des Lesestoffs führen soll.

Das Layout eines Druckwerks kann die unterschiedlichsten Genres und Zielgruppen bedienen. Auch Ansprüche an das Corporate Design des Verlags sind zu berücksichtigen. Insgesamt gilt es, feines Gespür für die Umsetzung und Wahrung eines einmal gefundenen Stils zu entwickeln. Das Erscheinungsbild muss stimmig und prägend sein und dabei immer wieder herausstechen. Nicht zuletzt spielt auch die serielle Wiedererkennbarkeit eines Druckwerks eine große Rolle.