Readershouse Brand Media entwickelt iPad-Magazin für die Volkswagen AG

Der Amsterdamer Crossmedia-Spezialist Readershouse Brand Media hat für die Volkswagen AG das erste europäische iPad-Magazin entwickelt.



Der Amsterdamer Crossmedia-Spezialist Readershouse Brand Media hat für die Volkswagen AG das erste europäische iPad-Magazin entwickelt.

»Wischen Sie mit der Hand über den Bildschirm, um ihn zu säubern« ist eine der Aufforderungen, mit der das Volkswagen iPad-Magazin den User durch seinen Inhalt führt. Ganz auf Interaktivität ausgelegt, funktioniert diese auf mehreren Ebenen. Hält man das iPad schrägt, rollt ein Volkswagen durchs Bild, scrollt man den Screen entlang, erscheinen zahlreiche Optionen.

»Das fundamental Neue an dem iPad-Magazin für Volkswagen ist, dass es das erste wirklich interaktive Magazin ist. Also keine iPad-Version eines Print-Magazins, sondern speziell für das iPad und dessen Möglichkeiten entwickelt – und das mit hohem Erlebniswert«, erklärt Kim Hedwig, Publisher bei Readershouse Brand Media.

»Der Leser sitzt hinter dem Steuer« – und dabei wechseln Informationen, Videos und Bilder sich ab, ertönt Musik, und wenn ein VW Touareg in der Wüste in eine scharfe Kurve geht, schleudert Sand gegen den iPad-Bildschirm.

»Eine Liebesbeziehung in drei Akten«, nennt die Volkswagen AG seinen Entschluss zu einem iPad-Magazin, während Kees Beudeker, CEO von Readershouse Brand Media schwärmt »das iPad ist ein Segen für die Zeitschriftenbranche« und »es wird über das Internet und Print hinaus ein wichtiger Bestandteil des Crossmedia-Mixes der Zukunft«.

Das iPad-Magazin erscheint alle drei Monate und in fünf Sprachen. Es kann im AppStore gratis heruntergeladen werden.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren