Das beste Buch über deutsche Designgeschichte

Ein neuer opulenter Bildband rollt die Geschichte des deutschen Grafikdesigns auf – mit zahllosen tollen Bildern

mehr

Corporate Identity, die skandinavisches Design zitiert

Für ein Unternehmen für skandinavische Möbel, das in Bogota angesiedelt ist, entwickelte Robinsson Cravents eine großartig grafische Identity, die sich an den Einrichtungsstücken orientiert. mehr

Werkschauen im November 2017

Auch im Winter gehts spannend weiter beim Kreativnachwuchs!

mehr

Packaging Design

Was sind die Trends im Packaging Design?

Am laufenden Band entstehen neue Produkte – und verlangen nach kreativen, innovativen und nachhaltigen Verpackungen. Wir stellen aktuelle Trends und Chancen für Gestalter vor und werfen einen Blick in die Zukunft des Packaging.

mehr

Anzeige

Sexy Selbstironie: Coole Identity für Alexa Chung

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Stil-Ikone Alexa Chung ihre eigene Kollektion herausbringt. Eine Überraschung aber ist, wie herrlich selbstironisch dessen Identity von Star-Studio Frith ausgefallen ist. mehr

Packaging Design, Branding, Ecodesign, Produktdesign, Auftragsakquise, Designagentur, Illustration, Typograf

PAGE 11.2017 ist da! Diesmal geht’s um neue Trends und Chancen im Packaging Design

In diesem Heft berichten wir, wie kleine Designbüros den boomenden Markt des Packaging Designs für sich entdecken – und umkrempeln. mehr

Elektronik handgebastelt: Dreizehn Papiermaschinen für den Hausgebrauch

Bastelspaß mit Blick hinter die Elektronikkulissen: Marion Pinaffo und Raphael Pluvinage haben das Booklet »Papier Machines« herausgebracht, das zeigt, was sonst in Elektrogeräten verborgen bleibt.

mehr

Neue Flagge für die UEFA

Alle Flaggen der 55 teilnehmenden Länder an der UEFA Nations League fasste die portugiesische Agentur Y&R Branding in einem großartig lebendigem Corporate Design zusammen. mehr

Anzeige

Der Trend geht zu animierten Plakaten

Schluss mit statischen Postern! Warum Plakate in Zukunft immer häufiger animiert sein werden …

mehr

Agenturporträt: helllicht

PAGE gefällt …: die Digitalagentur helllicht aus Frankfurt, die sich selbst als Hybrid aus Versicherung und Rockband sieht – und dabei die Literatur von Matthias Brandt ebenso gekonnt umsetzt wie kunterbuntes Wildlife oder die verschmitzte Eleganz Max Raabes. mehr

Sponsored Content

CARD NATURE & HIGHLINE-Visualbook by FEDRIGONI

Der italienische Feinstpapierhersteller präsentiert sein neues Visualbook zu den weißen Naturkartonagen und hochweißen geprägten Chromosulfatkartons.

mehr

Wie man eine Biomarke gekonnt in Szene setzt

Die Münchner Agentur Zeichen & Wunder hat ihre Arbeit für die Biomarke Herrmannsdorfer ausgebaut: Mit einem Leitsystem, das durch die neue Erlebniswelt des Öko-Pioniers führt. mehr

Anzeige

Statistiken zur Wahl – mit Alltagsgegenständen visualisiert

Wie würde die Wahl ausgehen wenn nur Junge wählen? Wie wenn nur Reiche wählen? Die Illustratorin Lisa Rienermann übersetzt Statistiken zur Wahl in »data made if things« aus Briefästen, Wäsche oder feinem Zwirn.

mehr

Vielschichtige Persönlichkeiten: Realgestalt für die Deutsche Oper

Die Berliner Agentur Realgestalt hat der Deutschen Oper neue Gesichter verliehen. Ein Lieblingsprojekt der Kreativen. mehr

Erfinder Dominic Wilcox im Interview

Wie man mit verrückten Erfindungen Geld verdient

Dominic Wilcox bezeichnet sich nicht als Künstler oder Designer, sondern als Erfinder. Aus Alltagsgegenständen entwickelt der Brite überraschende Ideen – die Brands für Werbezwecke einsetzen. Im Interview erzählt er, wie es dazu kam.

mehr

McDonald’s bei Nacht: So hat man Fast Food noch nicht gesehen

Das französische Savoir-vivre und Fast Food gehen nur schwer zusammen. Deshalb hat TBWA Paris erneut eine ganz besondere Kampagne für McDonald’s kreiert. mehr

Anzeige

Wer ist das schönste Buch im Land? Preis der Stiftung Buchkunst verliehen

Affen und Enten, vegane Küche oder eine Soirée Fantastique: Im Museum Angewandte Kunst Frankfurt wurde der »Preis der Stiftung Buchkunst« für das schönste deutsche Buch vergeben. mehr

#Foodfilms: Kochen wie Wes Anderson oder Quentin Tarantino

Herrliches Side-Projekt eines Werbefilm-Regisseurs: Im Stil großer Hollywood-Regisseure stellt David Ma Kochvideos zusammen – von rosa Pâtisserie-Träumen zu Spaghetti-Massakern und schwebenden Pfannkuchen … mehr

Die Themenvielfalt ist dabei ebenso groß wie das Auftragsspektrum heutiger Mediendesigner. Im Printbereich sind Logodesign, die Gestaltung von Geschäftsausstattungen sowie Corporate Design ebenso zu nennen wie Buchgestaltung, Editorial Design und Packaging, aber natürlich auch die besten aktuellen Werbekampagnen. Wie es sich für das führende Fachmagazin der Design- und Publishingbranche gehört, geht es dabei oft in die Details – von der Konzeption bis zur Umsetzung, etwa mittels Druckveredelung.

Im Bereich Digital- beziehungsweise Interactive Design berichten wir über die schönsten neuen Websites und aktuelle Webdesigntrends ebenso wie über Animationen, Gamedesigns und die schönsten Apps. Zudem beleuchten wir innovative Konzepte fürs interaktive Marketing oder spektakuläre interaktive Installationen und deren Entstehung.

Womit wir neben Print- und Webdesign bei der dritten Säule heutigen Medien- und Kommunikationsdesigns wären: der Kommunikation im Raum. Im Zeitalter der Multichannel-Kommunikation bleiben Event- und Messedesign, Ausstellungsgestaltung oder Shopdesign keineswegs nur den jeweiligen Spezialisten vorbehalten, sondern werden auch von Design- und Werbeagenturen konzipiert und/oder realisiert.

PAGE ist engstens mit der Design-Community vernetzt. Nicht nur prominente Gestalter wie Stefan Sagmeister, Mirko Borsche oder Mario Lombardo sind regelmäßig auf PAGE Online vertreten – in unseren Kolumnen »Agentur der Woche« und »Blick ins Studio« geben wir stetig Einblicke in die Arbeit von erfolgreichen Designbüros und von vielversprechenden Nachwuchskreativen. Viele Studenten schicken uns tolle Arbeiten, die wir gerne auf PAGE Online vorstellen.

Und weil die eigentliche Kreation keineswegs das Einzige ist, was Gestalter im Alltag beschäftigt, kümmern wir uns auch um das Know-how, das drumherum benötigt wird. Unter anderem in unserer AGD-Kolumne, wo die Allianz deutscher Designer e.V. Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer gibt – von der Auftragsakquise über den Umgang mit dem Kunden bis zu Honoraren und Gehältern.