Neues Magazin, das auf die Macht der Infografik setzt

»Magazine For Visual People« nennt die Agentur Golden Section Graphics ihr neues Heft – und setzt darauf, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt.



»Magazine For Visual People« nennt die Agentur Golden Section Graphics ihr neues Heft – und setzt darauf, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt.

»Die Piraten vor Somalia«, »Megacities«, »Die Besteigung der 8000er« oder »Die teuersten LPs« – verglichen mit den begehrtesten: Das Magazin »In Graphics« der Berliner Agentur Golden Section Graphics hat sich zur Aufgabe gemacht, aktuelle Themen in Infografiken zu verpacken – auf 98 Seiten und mit zwei Gastbeiträgen. Dazu gehören eine Humorstrecke des Illustratoren Christoph Niemann, der in die Welt auszog, um für die »New York Times« und andere große Verlage zu arbeiten und ein Werk von dem Kunst-Enfant-Terrible Jonathan Meese.

Auf den Infografiken, die nach den unterschiedlichsten Prinzipien aufgebaut sind, kann man eindrucksvoll sehen, wie Hartz IV sich verglichen mit normalen Arbeitsgehältern zusammen setzt, wie es um den Thunfisch steht und wie er gejagt wird, wie Blutgruppen sich über die Welt verteilen oder bei »Wetten, dass …« gearbeitet wird. Ein informatives und ästhetisches Vergnügen, das fortan alle sechs Monate am Kiosk liegen wird. Entwickelt hat es Golden Section Graphics Geschäftsführer Jan Schwochow, ehemals Leiter der »stern«-Infografik.


Schlagworte: , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren