PAGE online

Jupiter statt Saturn: Kampagne für die Kreativ Gesellschaft

Geist ist geil! Wie großartig die Initiative der Hamburger Kreativ Gesellschaft ist, das einstige Karstadt Sport Gebäude in einen Kreativplaneten zu verwandeln, zeigt die Kampagne von Hansen/2, illustriert von Sebastian König.

Sechs Etagen mit 8.000 Quadratmetern Fläche! Dass diese seit fast zwei Jahren leer stand und dann in so exponierter Lage direkt am Hamburger Hauptbahnhof, ist tragisch.

Aber was mittlerweile im ehemaligen Karstadt Sport Gebäude an der Mönckebergstraße geschieht, ist dafür umso erfreulicher.

Die Hamburger Kreativ Gesellschaft, eine städtische Initiative, die sich für die Interessen der lokalen Kreativszene einsetzt, stellt Künstlern, Musikern, Designern und anderen Kreativen dort günstige Mietflächen zur Verfügung.

Seitdem finden in dem ehemaligen Karstadt Sport Ausstellungen, Performances, musikalische Interventionen und vielerlei andere Events statt, ziehen ein großes Publikum an – und erhöhen die Sichtbarkeit von Kunst und Kultur in der Stadt.

Illustrierte Banner, coole Claims

Das Hamburger Designstudio Hansen/2 hat dem Gebäude jetzt noch größere Aufmerksamkeit verschafft. Und das mit einer Kampagne samt Schriftzug, die unübersehbar an der Fassade prangt.

Der Illustrator Sebastian König hat die großflächigen Banner in seinem prägnanten und reduzierten Stil mit Szenen versehen, in denen die Kreativität sich in dem Gebäude Raum schafft, fliegt, wirbelt und sich dreht.

Sie sind mit den Headlines »JUPITER. Geist ist geil« und »JUPITER. Das einzige Kaufhaus das dich reicher macht« und spielen dabei, ganz wir der große Namenzug Jupiter, den Hansen/2 an dem Gebäude anbrachte, mit dem »Geiz ist geil«-Elektromarkt Saturn auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Produkt: PAGE 10.2022
PAGE 10.2022
Website-Builder: Aus ready-made wird customized ++ Futures Design: Praxis & Cases ++ ENGLISH SPECIAL J.S. Weis ++ Boom: Design für Reinigungsmittel ++ Kartendesign: Dos and Don’ts ++ Plakate per Buchdruck: Dafi Kühne ++ Neue DIN mit Variable-First-Ansatz ++ Förderungen für Kreative ++ EXTRA: Top 20 CD/CI-Agenturen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren