PAGE online

Die Plakate der Berlinale 2024 sind da!

Die Berliner Grafikerin Claudia Schramke hat auch das letzte der Plakate der Berlinale gestaltet, die unter der Führung von Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek stattfindet. Und auch dieses Mal sind ihre Artworks eine große Freude.

Eine schöne Neuerung der Berlinale-Leitung Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek war, dass sie den Auftrag des Berlinale Key Visuals und der Plakate nicht wie üblich an große Agenturen oder bekannte Namen vergaben, sondern an eine junge Berlinerin.

So folgte auf die Agenturen State, Velvet aus der Schweiz oder Boros die Illustratorin und Grafikdesignerin Claudia Schramke, die seit drei Jahren für das Erscheinungsbild verantwortlich ist – und für die 74. Internationalen Filmfestpiele Berlin, die vom 15.-25.2.2024 stattfinden, jetzt wieder die Bären loslässt.

Hatte sie sich im letzten Jahr ganz auf das Publikum konzentriert, den Bären zuvor eine Berlinale-Brille auf die Nase gesetzt oder mit einem Handmade-Touch versehen, zeigt sie ihn jetzt vom Pfötchen bis zum wuscheligen Ohr. Und das aufgeteilt auf gleich acht Motive.

Immer ist sein ganz handmade und lebendig gezeichnetes Fell leuchtend blau und das vor knallrotem Hintergrund – und dazu ist der Berlinale-Schriftzug in expressiver Typografie zu lesen.

Als aufmerksam, offen und zugewandt beschreibt Berlinale-Geschäftsführerin Mariëtte Rissenbeek den diesjährigen Bären und sagt, dass er symbolisiert, »was im Mittelpunkt der 74. Berlinale stehen soll: das Festival als offener Ort für unser Publikum und die Filmbranche, die uns beide gleichermaßen über all die Jahre treu geblieben sind und die Berlinale zu dem gemacht haben, was sie ist – ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Ich bin begeistert, dass wir das mit dem diesjährigen Motiv so passend darstellen können.«

Verspielt sind die Motive darüber hinaus, beschwingt und nahbar. Mal hebt der Berlinale-Bär anmutig das Bein, dann wieder schaut er einen direkt an, lässt das Pfötchen hängen, spitz das Ohr oder öffnet freundlich das Maul.

Ab Ende Januar 2024 wird das Berlinale-Plakat am Potsdamer Platz und berlinweit auf die 74. Internationalen Filmfestspiele Berlin aufmerksam machen.

Bereits jetzt können drei der Plakatmotive im Berlinale Online Shop bestellt werden.

 

 

 

Produkt: eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
eDossier »Ratgeber Schriftlizenzen«
Free Fonts, Desktop-Fonts, Webfonts lizenzkonform nutzen: Das müssen Freelancer, Designbüros und Agenturen beachten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren