Divers und ein Dankeschön: Die Plakate der Berlinale 2019

Erneut hat die Schweizer Designagentur Velvet die sechs Plakatmotive der Berlinale gestaltet. In diesem Jahr mit einem besonderen Twist.



Nach den grafischen Festivalplakaten, die von der Agentur Boros viele Jahre lang für die Berlinale gestaltet wurden, lässt Velvet aus der Schweiz seit vier Jahren die Bären los.

Die Bären streifen durch die Stadt, fahren U-Bahn, stehen am China-Imbiss, umarmen in Unterführungen die Säulen, schauen verträumt über die Hausdächer oder schlendern gemächlich über den Alexanderplatz.

Für die 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin (7.-17.2.19) haben die Schweizer Kreativen sich etwas Besonderes ausgedacht.

Sie lüften sozusagen das Geheimnis der Bären, heißt den Kopf des Kostüms, das aus dem Fundus des Luzerner Theater stammt und zeigen die Menschen darunter.

Und diese sind ein bunter Querschnitt und stehen – auch als Dankeschön – für die Besucher der Berlinale, dem größten Publikumsfestival der Welt. Fast 500.000 Zuschauer waren es 2018.

Gleichzeitig kann man die Kampagne auch als Abschiedsgeste von Dieter Kosslick sehen, dem Festivaldirektor, der die Berlinale seit 2001 leitet und mit 70 Jahren ab 2020 an ein neues Team übergibt.

Die Kampagnen der letzten Jahre hier: 2018, 2017, 2016

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren