Sponsored Content

Nach der MAX ist vor eurem nächsten kreativen Projekt!

Kreative feiern die Neuerungen der Adobe MAX. Dazu gibt es 40 % Rabatt auf Creative Cloud.



Die Adobe MAX Creativity Conference in Los Angeles hat auch in diesem Jahr wieder Kreative auf der ganzen Welt inspiriert und begeistert. Grund zu feiern! Deshalb habt ihr vom 29. Oktober bis zum 5. November die Chance, euch ein Adobe Creative Cloud Abo mit allen Tools und Programmen für monatlich nur 35,69 € statt 59,49 € zu sichern – das sind satte 40 % Rabatt.

Zahlreiche neue Tools und Features

Mitte Oktober herrschte Ausnahmezustand in Los Angeles: Drei Tage lang drehte sich auf der Adobe MAX alles um Kreativität und Design. Neben fesselnden Keynotes von Stars der Kreativ-Szene gab es auch einen Einblick in die Zukunft von Creative Cloud: Jede Menge spannender Updates und revolutionäre neue Programme wurden vorgestellt.

So zum Beispiel das von der Community lang ersehnte Premiere Rush CC, die erste geräteübergreifende All-in-One-App zum Erstellen und Teilen von Videos. Oder Project Gemini, welches ab 2019 das Malen, Illustrieren und Zeichnen auf dem iPad auf einem ganz neuen Level ermöglicht: Öl- und Wasserfarben mit bahnbrechenden Live-Pinseln inklusive. Weitere Neuerungen sorgen für einen besseren Workflow zwischen den Programmen von Creative Cloud. Neue Möglichkeiten für das Prototyping eröffnet die Sprachunterstützung in Adobe XD, beispielsweise um Interaktionen in mobilen Apps per Sprache auszulösen. Und KI-basierte Funktionen, wie zum Beispiel die neue Freiform-Verlauf in Illustrator CC sparen künftig jede Menge Zeit.

Dass man bei all den Produktneuerungen und Innovationen selbst Lust bekommt, gleich kreativ zu werden, ist klar. Und damit eurer Inspiration nichts im Weg steht und ihr sofort loslegen könnt, gibt es das Creative Cloud Abo jetzt zum Sonderpreis. In diesem Sinne: Nutzt die Chance und verwirklicht eure Ideen – egal ob Foto, Video, Design, Illustration oder Animation. Das Angebot gilt nur noch bis zum 5. November!


[6961]

Schlagworte: ,




Kommentare sind geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren