CAMP – Festival for Virtual Music

Um die Verbindung von experimenteller und elektronischer Musik mit visuellen Darstellungsformen geht es beim fünften Camp-Festival, das vom 13. bis 19. August im Württembergischen Kunstverein in Stuttgart stattfindet (das Kürzel steht



image
Um die Verbindung von experimenteller und elektronischer Musik mit visuellen Darstellungsformen geht es beim fünften Camp-Festival, das vom 13. bis 19. August im Württembergischen Kunstverein in Stuttgart stattfindet (das Kürzel steht für Creative Arts and Music Project). Anliegen der Veranstalter ist es, eine Plattform zu bieten fürs “softwaregesteuerte künstlerische Arbeiten mit Bildern und Musik – jenseits kommerzieller Musikvideos und tapetenhafter Videoprojektionen”, wie es in der Ankündigung ausdrücklich heisst. Mit dabei sein werden unter anderem Kasumi (USA), Stuart Crundwell (England), Philipp Geist (Deutschland), Solu (Finland), Friedrich Förster (Deutschland), Sabine Weissinger (Deutschland). Zunächt gibt es in einem “Labor auf Zeit” Workshops, Diskussionen und Vorträge, audiovisuelle Konzerte und Installationen zeigen am 18. und 19. August öffentlich die Ergebnisse des Festivals. Die CAMP-Bar mit Screenings, Sound + Cocktails ist vom 14. August an täglich bis Mitternacht geöffnet. Infos unter http://www.camp-festival.de.

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren