PAGE online

Agfa-Nostalgie

Früher waren die Lomographen dafür bekannt, Kameras aus alt-sozialistischer Produktion auszugraben und zum Kult zu erheben. Mittlerweile haben auch einst Weltmarkt-beherrschende (west-)deutsche Markennamen aus der Fotoindustrie das Zeug zum

image

Früher waren die Lomographen dafür bekannt, Kameras aus alt-sozialistischer Produktion auszugraben und zum Kult zu erheben. Mittlerweile haben auch einst Weltmarkt-beherrschende (west-)deutsche Markennamen aus der Fotoindustrie das Zeug zum Retro-Objekt. Die Lomographische Gesellschaft rühmt sich nun, die kompletten letzten Bestände von Original-Agfa-Filmen erworben zu haben – exklusiv  lassen sie sich über http://www.lomography.com/ erwerben (nicht zu verwechseln mit den von anderen Firmen produzierten Filmen, die heute nur noch das Lizenzlabel Agfa tragen).

 
Produkt: PAGE 02.2020 Digital
PAGE 02.2020 Digital
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren