Fotofestival Leipzig: Bilder des Verborgenen

Wir geben schonmal Einblicke in das ab 23. September startende F/Stop-Festival – das innerhalb weniger Jahre zu einem der spannendsten Events seiner Art wurde.



»Im Verborgenen 5pm – 5am« heisst das Thema des diesjährigen Festivals, das bis 3. Oktober in diversen Ausstellungsreihen Bilder präsentiert, in denen die dämmrigen und nächtlichen Seiten des Lebens, das Unterbewußtsein und bei grellem Tageslicht nicht sichtbare Gefühle eine große Rolle spielen. Wer nicht vor Ort sein kann, dem sei wenigstens der bei Kehrer Verlag erscheinende, von zwonull media gestaltete Katalog empfohlen. Uns liegt eine Preview vor, aus der wir einige Ausschnitte zeigen. Oben ein Foto der Kopenhagener Fotografin Mine Søe-Pedersen aus ihrer Serie »Landscapes of Time 1« (2001-2010). Mehr Infos über das Festival unter www.f-stop-leipzig.de.

Zu den in der Hauptausstellung vertretenen Fotografen gehört der New Yorker Richard Kern, bekannt vor allem für erotische Filme und Fotos, die unter anderem regelmässig im kultigen Magazin »Vice« erscheinen.

»Edifices« – Gebäude – heisst eine Fotoserie des Belgiers David de Beyter, aus der dieses Bild stammt.

Um Körperlichkeit und Emotion geht es in den Selbstporträts der Leipziger Fotografin Grit Hachmeister, die heute in Berlin lebt und arbeitet.

»Nackt – Sehen. Erkennen. Zweifeln« lautet das Thema des diesjährigen F/Stop-Wettbewerbs, zu dem die an der HGB Leipzig studierte Maria L. Felixmüller unter anderem diese Arbeit beitrug. 

Ein weiterer Wettbewerbsbeitrag: »Das Blaue vom Himmel« holte Florian Fischer in der zwischen Berlin und Dresden gelegenen Bade- und Erlebniswelt Tropical Islands.

Und hier die Daten zum Katalog:

F/Stop Vol 4. Zeitgenössische Fotografie aus Leipzig und International:

Im Verborgenen.

Kehrer Verlag, Heidelberg

Broschur

192 Seiten

150 Farbabbildungen

ISBN 978-3-86828-186-6

Subskriptionspreis bis 03.10.2010 
€ 19,80; danach € 24,80


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren