Werbung

Werbung ist stets in Bewegung und verändert sich gemeinsam mit den Medien, über die sie ausgespielt wird. Sie gehört zum Kerngeschäft großer und kleiner Agenturen und ist ein riesiger Wirtschaftsfaktor: Rund 31 Milliarden Euro Umsatz jährlich sowie über 600 000 direkt und indirekt beschäftigte Fachkräfte machen sie zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor – nicht nur in Deutschland.

Die Studie des Analyseunternehmens Nielsen listet Jahr für Jahr, welchen Werbeformen Verbraucher das meiste Vertrauen entgegen bringen (Stand 2012): 1. Empfehlungen von Bekannten, 2. Online-Konsumentenbewertungen, 3. Redaktionelle Inhalte, 4. Markenwebsites,   – gefolgt von Zeitungs- und Zeitschriftenwerbung, Plakaten und Außenwerbung, abonnierten E-Mail-Newslettern, Marken-Sponsoring, Werbung in Suchmaschinen, Online-Werbespots, Anzeigen in sozialen Netzwerken, Online-Werbebannern sowie Werbung auf mobilen Endgeräten.

Natürlich ändert sich die Reihenfolge in der Liste Jahr für Jahr, Werbeformen verschwinden und kommen hinzu. Grundsätzlich funktioniert Werbung längst durch auf die jeweilige Zielgruppe intelligent abgestimmte Kampagnen, in denen die genannten Werbeformen mit interaktiven Medien – allen voran Mobile und Social Media – derart verknüpft werden, dass sich immersive Effekte ergeben, die (nicht zuletzt) so wirken, als handelte es sich – siehe »Vertrauensfaktor Nummer eins« – um eine Empfehlung von Bekannten.

PAGE beschreibt brandaktuelle Werbeformate und alte im Wandel, stets mit Blick auf Konzeption, Design und Entwicklung, und lässt führende Köpfe aus der Werbebranche laut über Werbung nachdenken.

mehr

Videokings-Website

sony ericsson walkman

iPhone-Werbung bei den Oscars

Apple nutzte die mediale Aufmerksamkeit zur Verleihung der Oscars. In der TV-Übertragung wurde mehrfach ein Werbespot für das Apple iPhone geschaltet. Der Werbespot verwendet das Stilmittel des Found Footage. Filmszenen sind in schneller Folge

mehr

Jeep Wasserfall

Anzeige

Get a Mac soll ‘verkaufen’

Wie Werbung wirkt und ob Werbung wirkt, weiß man nie so recht. Die Apple Kampagne Get a Mac jedenfalls soll einen positiven Effekt auf die Computer-Verkäufe von Apple haben. Dies streicht adweek.com heraus.Seit dem Start der Kampagne im Mai

mehr

Studio Aka

Werbefilm

30. und 31. März 2007 spotlight – 10. Internationales Werbefilmfestival mit neuer Sektion Web & Mobile.Mit seiner Jubiläumsausgabe will sich das deutsche Werbefilm-Festival den Formaten der Zukunft öffnen. Neben den

mehr

Guerilla-Marketing

Anzeige

Preisverdächtiger Spot

Drei Neue Mac Ads

Mode-Video

Neue Asics-Kampagne

Aimaq·Rapp·Stolle stellt die neue Asics-Kampagne vor, in deren Mittelpunkt ein von Partizan London produzierter 45-Sekunden-Spot steht. Das Block-Party-Thema findet sich auch als Key Visual im von Klaus Thymann fotografierten Printmotiv.

mehr

Anzeige

Emannzipation

Wirklich lustig ist die Mitte Dezember gestartete Kampagne von Jung von Matt/Elbe und Jung von Matt/next zum 30-jährigen Jubiläum von „Emma“. Eigentlich schon zu viel verraten. Besser: Wirklich lustig ist die Kampagne für das

mehr

Bobby Award für ‘I am a Mac/PC’

Die Schauspieler Justin Long (I am a Mac.) und John Hodgman (I am a PC.) können sich über noch einen Preis freuen. Sie erhalten den 2006 Garfield 'Bobby' Award auf Advertising Age. Diese Ehrung erteilt der Journalist Bob Garfield in seiner

mehr

Human Ball

Soeben erreicht uns folgendes Mail:   Hallo liebe Pageredaktion, da fragt man sich doch welches video von welchem abgekupfert worden ist - auch wenn beide einen völlig anderen anspruch haben:

mehr

iFilm: Beste Werbevideos 2006

Das Portal iFilm hat die besten Werbevideos für 2006. Mit dabei 'Get a Mac: Viruses' aus der Apple-Kampagne. John Hodgman spielt einen PC mit Schnupfen. Dieser Beitrag steht auf dem fünften Platz. Dieser und alle weiteren Filme können dort

mehr

Anzeige

Kaputt-Design

Kampagne für E-Commerce-Anbieter