Verblüffende Fotomontagen

In Making-of-Videos zeigt Fotograf und Photoshop-Artist Erik Johansson, wie seine surrealen Montagen entstehen.



the architect

Der in Berlin lebende Schwede Erik Johansson ist zwar virtuos im Umgang mit Photoshop, doch hauptberuflich ist und bleibt er Fotograf: Sämtliche Bestandteile seiner surrealen Kreationen fotografiert er nämlich selbst, wobei er ganz ohne Stockfotos und CGI auskommt. Und manchmal kann ein einziges seiner Bilder Hunderte Einzelaufnahmen enthalten.

Das bedarf ausgiebiger Planung … Am Anfang stehen eine Idee und eine Skizze, dann kommt eine ausgiebige Location-Suche – laut Johansson der wichtigste Teil seiner Arbeit, da hier das Rohmaterial für seine Bilder entsteht. Natürlich müssen bei diesen Shootings Perspektive, Beleuchtung, Reflektionen et cetera schon extrem gut durchdacht sein. Wenn das nämlich der Fall, ist das Zusammensetzen der Bildbestandteile am Rechner nur noch ein Kinderspiel – das allerdings Tage, ja manchmal Wochen dauern kann. Zuletzt entstand so ein Motiv für Brillenhersteller Fielmann, das optische Illusionen auf faszinierende Weise mit fotografischem Realismus verbindet.

Auf seinem YouTube-Channel gibt es Einblicke in seine Arbeitsweise.

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren