Illustrierte Hitparade

Vorsicht, Ohrwurmgefahr! Die beliebtesten Mega-Hits von 1955 bis 2015 in einem illustrierten Buch.



BI_151027_ice_ice_baby_caroline-loebbert

Wer erinnert sich? »We had joy we had fun / We had seasons in the sun / But the wine and the song like the seasons / Have all gone«… War anno 1974 ein Hit, aber von wem noch gleich??? Ihre Namen sind zwar oft längst vergessen – nicht aber ihre Hits, die sich in unser musikalisches Gedächtnis gefräst haben, ob wir wollten oder nicht: Sänger, Bands und DJs, die mal einen Riesenerfolg landeten und dann wieder in der Versenkung verschwanden.

Die Hamburger Illustratorin Caroline Löbbert und Journalist Marcus Lucas (stellvertretender Chefredakteur der »GQ«) setzen ihnen nun in dem opulent illustrierten Buch »Ice Ice Baby – One Hit Wonders 1955-2015« mit mal lustigen, mal dramatischen Mini-Biografien ein Denkmal.

Wer sich auf Anhieb nicht mehr erinnert, wird vielleicht – je nach Alter – ein Aha-Erlebnis haben, wenn er die Songs über die YouTube-Playlist anhört, die hier zu finden ist. »Ice Ice Baby« war übrigens 1990 der erste Hiphop-Song in den Charts – der 22jährige Robert van Winkle, Motocrossfahrer und Hobby-Breakdancer hatte dafür einfach über einem Sample des Songs »Under pressure« von Queen und David Bowie gerappt.

Ice Ice Baby – One Hit Wonders 1955-2015
Text: Marcus Lucas
Text & Zeichnung: Carolin Löbbert
168 Seiten, vierfarbig, Hardcover mit Spotlack
22 Euro
ISBN 978-3-945034-25-5
avant-verlag

BI_151027_onehitwonders_carolinloebbert_cover



Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *