Comicfestival Hamburg 2013

St. Pauli, Schanzen- und Karoviertel sind von 3. bis 6. Oktober Epizentren des Hamburger Comicfestivals. Eins der Highlights: beliebte TV-Serien als Comics ...



 

 

Ein Wahnsinnsprojekt des Comicmagazins »Strapazin« gibt es in der Eröffnungsausstellung des Comicfestival Hamburg zu sehe: 150 Zeichner wurden eingeladen, der für sie prägendsten Fernsehserie einen Comicstrip zu widmen – von »Bezaubernde Jeannie« bis zu »Twin Peaks« reicht die Reihe der so verewigten TV-Erlebnisse.

Spannend verspricht auch die Neuauflage der »Ultimate Desaster Show« von Rotopolpress zu werden oder die Präsentation der Comic-Klasse von HAW-Professorin Anke Feuchtberger, die den Titel »Aus dem Leben eines Zaunkönigs« trägt. Ausserdem werden verschiedene interessante Neuerscheinungen bei eigenen Events vorgestellt, wie »Das Erbe« (Carlsen) der israelischen Comiczeichnerin Rutu Modan, Geneviève Castrées erste Graphic Novel »Ausgeliefert« (Reprodukt) und sowie die deutsche Ausgabe der »Luchadoras« (avant–verlag) von Peggy Adam. 

Schon ab 27. September sind diverse Satellitenausstellungen an ungewöhnlichen Orten wie Läden, Lokalen oder Werkstätten zu sehen. Im Festivalzentrum im Kölibri am Hein–Köllisch–Platz gibt es eine Comic-Börse mit Verlagen, Händlern, Künstlern und Kollektiven sowie Workshops und Lesungen für Kinder. Das komplette Programm lässt sich hier anschauen oder herunterladen. 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Artikel zum Thema