PAGE online

Designs of the Year 2015

Eine Kampagne für hässliches Gemüse, ein Buch, das ohne Tinte gedruckt wurde und Geldscheine, die selten so schön sind wie in Norwegen: Das Design Museum London hat die 76 Nominierungen der Designs of the Year 2015 bekannt gegeben. Hier ein Best-of.

WB_150309_Design-Museum-London_kenzopedia-by-Toni-Halonen

Die Kategorien der Designs of the Year reichen von Transport über Architektur, Produktdesign und Mode bis zu Grafikdesign, die Nominierungen sich hochkarätig – und deren Ausstellung im Design Museum London ist jedes Jahr the Place to be, um komprimiert Innovationen aus der ganzen Welt zu sehen, großartige Kampagnen, kühne Mode und DIY-Projekte wie jetzt das erste Lab für 3D geprintete Armprothesen in Afrika.

Vier Mitglieder hat die diesjährige Designs of the Year Jury: darunter der Künstler Anish Kapoor und die Bildhauerin und Modedesignerin Nicole Farhi.

Wie ein Blick auf einen anderen Planeten wirkt die Markthalle, die das Architekturbüro MVRDV für Rotterdam entwarf, die gleichzeitig Apartmentblock ist, mit Glasböden ausgestattet und einem gigantischen elektronischem Wandgemälde der Künstler Arno Coenen und Iris Roskam, das Früchte und was man sonst noch auf dem Markt kaufen kann, zeigt. Die interaktive Installation Shadowing hingegen schafft ein »Schattengedächtnis« indem es diese unter Straßenlaternen in Bristol aufzeichnet und zeitlich versetzt auf die Straße wirft.

The Refugee Project befasst sich mit Bewegungsströmen von Flüchtlingen, erzählt ihre Geschichten und wirft ein Licht auf diese immer größere werden Gruppe von Menschen, die ein elendiges Leben führen müssen. Prämiert ist ebenfalls die Zusammenarbeit von Modedesigner Raf Simons und seinem Künstlerfreund Sterling Ruby, die in der letzten Herbst-/Winter-Kollektion in ganz besonderen Mustern auf Männerkleidung mündete.

In der Kategorie Grafikdesign ist das Corporate Design 100 Years of Swiss Graphic Design ausgewählt, das Poster wurde gerade auch als eines der 100 Beste Plakate 2014 ausgezeichnet, die Visual Identity für das Kunstfestival Glasgow International von Kellenberger-White ebenfalls, die großartige Kampagne für hässliches Obst und Gemüse von der Supermarktkette Intermarché oder die MIT Media Lab Indentity von Pentagram.

Ein Best-of der Nomierten ist in unserer Bildergalerie zu sehen, alle Arbeiten werden vom 25. März bis zu 23. August 2015 im Design Museum London zu sehen sein.

Grafik: 100 Years of Swiss Graphic Design
NORM – Bild: Design Museum London
1/33
Produktdesign: 101001000
La Metropolitana – Bild: Design Museum London
2/33
Architektur: Birdview
Hiroyuki Oki – Bild: Design Museum London
3/33
Produktdesign: Toilet for Everyone
Blue Diversion – Bild: Design Museum London
4/33
Grafik: Jurriaan Schrofer
Karel Martens – Bild: Design Museum London
5/33
Produktdesign: Brydge
Bild: Design Museum London
6/33
Fashion: Raf Simmons
Willy Vanderperre – Bild: Design Museum London
7/33
Architektur: Sancaklar Moschee
Cemal Emden – Bild: Design Museum London
8/33
Grafik: The Chanel Book
Bild: Design Museum London
9/33
Grafik: Designing for the Sixth Extinction
Bild: Design Museum London
10/33
Architektur: Desert Courtyard House
WBA – Bild: Design Museum London
11/33
Architektur: Desert Courtyard House
WBA – Bild: Design Museum London
12/33
Disfigured Eggplant
Patrice de Villiers – Bild: Design Museum London
13/33
Produktdesign: DIY Gamer Kit
Bild: Design Museum London
14/33
Grafik: Glasgow International
Kellenberger-White – Bild: Design Museum London
15/33
Grafik: Glasgow International
Kellenberger White – Bild: Design Museum London
16/33
Transport: Google Selbstfahrendes Auto
Foto: Gordon De Los Santos – Bild: Design Museum London
17/33
Grafik: Issue #2 Cover
Bild: Design Museum London
18/33
Grafik: Kenzopedia
Toni Halonen – Bild: Design Museum London
19/33
Architektur: Markthal
Mvrdv – Bild: Design Museum London
20/33
Grafik: Modern Design Review
GTF – Bild: Design Museum London
21/33
Grafik: Norway Bank Note Design
Metric Design / Snøhetta Design – Bild: Design Museum London
22/33
Digital: Big Ocean Clean Up
Bild: Design Museum London
23/33
Architektur: Overall Exterior
Foto: Murray Fredericks / Mit freundlicher Genehmigung von Frasers Property und Sekisui House – Bild: Design Museum London
24/33
Grafik: MIT Media Lab
Pentagram – Bild: Design Museum London
25/33
Grafik: MIT Media Lab
Pentagram – Bild: Design Museum London
26/33
Produktdesign: Project Daniel
Bild: Design Museum London
27/33
Fashion: Star Wars Gowns
Rodarte – Bild: Design Museum London
28/33
Produktdesign: Sabi Space
MAP Project Office – Bild: Design Museum London
29/33
Digital: Monument Valley
ustwogames – Bild: Design Museum London
30/33
Digital: Shadowing
Jonathan Chomko und Matthew Rosier – Bild: Design Museum London
31/33
Grafik: Way of the Shovel
Romain Andre und Michael Savona – Bild: Design Museum London
32/33
Grafik: WIRED Typographie
Sawdust – Bild: Design Museum London
33/33
Produkt: eDossier: »Dos & Don’ts bei Kreativ-Awards«
eDossier: »Dos & Don’ts bei Kreativ-Awards«
Tipps für die Einreichung | Das kosten Designwettbewerbe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren