PAGE online

Trend zum Typo-Branding

Sind Bildmarken out? Im inspirierenden Bildband »From Type to Logo« sieht es ganz danach aus.

© Brandbrothers für die Brasserie Diagonale

Wohl noch nie hat Typografie im Brand Design eine so umfassende Rolle gespielt wie heute – sogar dem Logo läuft sie gerade den Rang ab, übernimmt immer öfter selbst dessen Rolle. Statt des klassischen Nebeneinanders von Bildzeichen und Schriftzug rückt so der Markenname in den Mittelpunkt, was ihn nicht nur besser im Gedächtnis verankert, sondern auch jede Menge gestalterische Möglichkeiten eröffnet.

Wie solche Erscheinungsbilder aussehen, zeigt der Band »From Type to Logo« anhand von Arbeiten aus rund vierzig internationalen Studios: Die typografischen Besonderheiten des Markenschriftzug durchdringen den gesamten Auftritt, lassen Muster entstehen, spielen mit Lauf- und Schriftweiten, stellen extravagante Glyphen immer wieder in den Vordergrund (wie es das Studio Brand Brothers für die Brauerei Diagonale getan hat) und so weiter. Um alle Möglichkeiten auszureizen, wird der Logoschriftzug oft auch gleich als ganzer Font entworfen. Die Texte dazu im Buch sind nicht immer allzu tiefschürfend … aber die vielen inspirierenden Bilder sprechen für sich!

Mehr Informationen zum Thema Typographic Branding

  • Das Thema Typographic Branding hat es übrigens auch in die PAGE Academy geschafft: Im Webinar »Typographic Branding« beleuchtet Henning Skibbe, was ihr beim Typographic Branding beachten müsst.
  • Experimental Type goes Branding: Welche Marken bereits gewagte Typo nutzen und wie viel Branding-Potenzial in experimentellem Typedesign steckt, darum geht es in PAGE 12.2022. Außerdem präsentieren wir die neuesten Experimente der Type-Avantgarde.
  • Unsere Kollegin stellt das Typo-Rebranding für einen vietnamesischen Coffeeshop vor.

From type to logo. The best logotypes from around the world.
victionary, Hongkong 2022
288 Seiten
39,95 Euro
978-988-75665-9-5

For the People hat für den neuen Distrikt Tech Central in Sydney einen für jeden Zweck anpassungsfähigen variablen Font entworfen

Spiegelungen bestimmen das animierte Erscheinungsbild des Studios Uniforma für polnische Kurzfilmfestival Short Waves

F61 aus St. Petersburg entwickelte für das Modelabel einen Custom Font, der nicht nur im Logo, sondern auch allen weiteren Texten verwendet wird

Noch eine Arbeit von Brand Brothers, diesmal ein Lederwaren-Label aus Paris. Es verbindet das Apocope-Monogramm mit gestürzten Botschaften – zusammen unverwechselbar

Produkt: eDossier: »Modernes Corporate Design«
eDossier: »Modernes Corporate Design«
Die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Identitäten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren