PAGE online

Love Will Win: Neues Branding für den NYC Pride

Inklusiv und von zwei Schriften geprägt: Der New York City Pride will mit seinem neuen Corporate Design von Lippincott und Monotype alle vereinen, die sich zur Queer Community zugehörig fühlen.

Mit den Stonewall Riots von 1969 bei denen sich Schwule und Transsexuelle gegen gewalttätige homophobe Polizisten wehrten, wurde New York City die Wiege der Pride-Bewegung.

Und wenn am 26. Juni 2022 die 52. Pride-Parade im Big Apple stattfindet, dann mit einem neuen Branding, das von der New Yorker Creative Consultancy Lippincott entwickelt und von Monotype unterstützt wurde.

Der Fontservice stellt die beiden legendären Schriften Knockout und Gotham der genauso legendären Foundry Hoefler & Co pro-bono zur Verfügung, um die Mission des NYC Pride zu unterstützen.

Berühmte und diverse Fonts

Als Gegensätze, die sich perfekt ergänzen, sollen die selbstbewusste Knockout und die freundliche Gotham die Idee des NYC Pride visualisieren, alle Menschen, die sich der queeren Community zugehörig fühlen zu präsentieren. Sie sollen für die Inklusivität der immer größer und diverser werdenden LGBTQIA+ Gemeinschaft stehen und sie  inspirieren mit Liebe und mit Stolz zu sich zu stehen.

Gleichzeitig reiht das Branding sich mit den beiden Fonts in eine hochkarätige Gemeinschaft ein. Wurde die Knockout seit ihrem Erscheinen 199 zu einem Liebling des Editorial Designs und von Zeitungen und Magazinen in mehr als 35 Ländern genutzt, ist die Gotham auch aus den Wahlkampagnen von Obama und von Joe Biden.

Produkt: eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren