Zeichnungen zu Soundanimationen für NHK in Japan

 

Yugop Nakamura hat für den japanischen TV-Sender NHK eine Online-Anwendung entwickelt, bei aus einer Zeichnung des Users ein animiertes Musikvideo generiert wird.



 

Yugop Nakamura hat für den japanischen TV-Sender NHK eine Online-Anwendung entwickelt, bei aus einer Zeichnung des Users ein animiertes Musikvideo generiert wird.

 

Die Online-Kampagne »Ah Song« des japanischen Fernsehsenders NHK arbeitet Flash-Pionier Yugop Nakamura einmal mehr mit Zeichnungen und Sounds: User können einen Buchstaben oder eine kleine Zeichnung in einem Malfeld anlegen, aus deren Linien dann ein Song generiert wird. Die Zeichnungen wird dann in verschiedene Sound-Visuals umgewandelt, die über das Browserfenster ziehen. Die Elemente des Songs wurden vom japanischen Popmusiker Cornelius komponiert. Das Konzept dabei war, innovative Techniken mit der Repräsentation von Musikvideos zu verbinden.

 

 

 

 

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren