Pictoplasma: 3 D stereoskopischer Opener

Das Pictoplasama Festival und Konferenz für Character Design und Animation in Berlin rückt näher. Als Appetithappen gibt es aber schon den Opening Trailer.



 

Das Pictoplasama Festival und Konferenz für Character Design und Animation in Berlin rückt näher. Als Appetithappen gibt es aber schon den Opening Trailer.


Vor einem Jahr brachte der Brite David OReilly eine mehr melancholische Studie zum Showbiz in knapp einer Minute auf den Punkt (siehe letztjährigen PAGE Online Post). Für 2010 bearbeitet der niederländische Character-Artist Fons Schiedon die Technik der 3-D-Stereoskopie brachial mit experimentellen Mitteln: In “But Along the Way There is Danger” transformiert ein Character zum Sound Design von Bram Meindersma mehrfach und erfindet sich so immer wieder neu. Der Opener ist auf dem YouTube-Channel von Pictoplasma anzusehen, wobei der User für diesen 3-D-Clip eine spezielle Brille vor dem Monitor tragen muss. Ausserdem kann er bei YouTube genau einstellen, um welche Brille es sich für die korrekte Darstellung handelt. Dieser Opener ist nicht unbedingt angenehm anzusehen, aber gerade deswegen eine gelungene Arbeit, die den Trend der Filme zur 3-D- Stereoskopie künstlerisch kommentiert. Der Clip wird auch auf den Info-Screens in den Berliner U-Bahnen laufen.

 

Die Auswahl unter dem Clipfenster in YouTube für die spezielle Ansicht in 3 D:

 

 

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren