MWSF 2007: Apple setzt auf 802.11n

Apple führt jetzt eine neue Basisstation für drahtlose Netzwerke ein. Apple bezeichnet dies als AirPort Extreme. Die neue Basisstation mit 802.11n sieht nicht mehr aus wie ein UFO, sondern verwendet denselben Formfaktor wie Apple TV. Als



quadratische Box mit einer Kantenlänge von 16,5 Zentimetern bei einer Höhe von knapp 3,5 Zentimetern soll das neue AirPort Extreme mit 802.11n die fünffache Geschwindigkeit und doppelte Reichweite bringen. 11n ist dabei abwärtskompatibel und AirPort 802.11b und 802.11g. In reinen 11n-Netzwerken kann das Frequenzband von 2,4 GHz auf 5 GHz umgeschaltet werden, um störenden Interferenzen von Geräten und drahtlosen Telefonen, die ebenfalls auf 2,4 GHz senden, auszuweichen.

Drei 10/100 Ethernet LAN Ports und ein WAN Anschluss zur Verbindung mit einem DSL-Modem bringt die Station mit. An ihrem USB-2.0 Port kann entweder ein Drucker gemeinsam genutzt werden, oder als neue Funktion, einer USB-Festplatte als Netzwerklaufwerk konfiguriert werden. Das 802.11n WLAN Signal wird nach WPA/WPA-2 beziehungsweise 128-bit WEP verschlüsselt.
Die neue AirPort Extreme Basisstation wird im Februar für € 179 erhältlich.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren