MacBook Pro (2007) die Extras

Die wichtigste Neuerung bei den neuen MacBook Pro kommt mit den neuen LED-Displays. Ihre Hintergrundbeleuchtung benötigt keine Aufwärmphase. Die volle Helligkeit liegt sofort an. Herkömmliche LCDs benötigen ein wenig Zeit, um die



volle Helligkeit aufzubauen. Auch beim Farbumfang soll es keine sichtbaren Unterschiede zu den Vorgängern geben. Zugleich verbrauchen die LED weniger Spannung. Apple gibt daher jetzt eine durchschnittliche Akku-Laufzeit von bis zu sechs Stunden an. Zuvor waren es fünf.
Die Akkus sind unverändert als Lithium-Polymer Batterien spezifiziert, und zwar mit 60 Watt/Stunden beim MacBook Pro 15-Zoll und mit 68 Watt/Stunden beim MacBook Pro 17-Zoll. Eine zusätzliche Batterie kostet 139 Euro.
Für den Betrieb des Portable im Flugzeug gibt es den Apple MagSafe Airline Power Adapter für 59 Euro. Das Reise-Adapter-Kit enthält sechs verschiedene Wechselstrom-Adapter für das externe Netzteil. Es kostet 39 Euro.
Das Apple USB Modem ist für 55 Euro zu haben, wenn man über analoges Telefon online gehen muß. Zeitgemäßer sind etwa Datenkarten für den ExpressCard-Slot. Diese sind für rund 300 Euro zu bekommen.
Ob es eine gute Idee ist, den Arbeitsspeicher bei Apple zu kaufen, scheint mehr als fraglich. Im applestore.de stehen 4 Gigabyte mit einem Aufpreis von 710 Euro in der Liste.
Direkt bei Apple kann man sich für eine andere Festplatte entscheiden. So kann man das MacBook Pro 17-Zoll alternativ und für jeweils einen Aufpreis von 150 Euro entweder mit einer 160 GB Serial ATA (7200U) oder einer 250 GB Serial ATA (4200U) konfigurieren. Standard ist eine 160 GB Serial ATA (5400U).
Das schnellere MacBook Pro 15-Zoll 2,4 GHz kommt ab Werk mit der gleichen Platte. Für 100 Euro mehr gibt es die 200 GB Serial ATA (4200U). Für 150 Euro mehr die 160 GB Serial ATA (7200U). Für das kleine MacBook Pro 15-Zoll 2,2 GHz kosten diese Laufwerke jeweils 70 Euro mehr. So ist die Standardplatte 160 GB Serial ATA (5400U) für 70 Euro als Upgrade zur 120 GB Serial ATA (5400U) zu bekommen. 200 GB Serial ATA (4200U) kostet 170 Euro. 160 GB Serial ATA (7200U) kostet 220 Euro.
Keinen Einfluß hat man auf den Grafikspeicher. Es sind 128 Megabyte im 2,2 Gigahertz-Modell. Im MacBook Pro 15-Zoll 2,4 GHz und im MacBook Pro 17-Zoll 2,4 GHz verfügt die NVIDIA GeForce 8600M GT über 256 Megabyte GDDR3 SDRAM. Für das ‘große’ MacBook Pro 17-Zoll gibt es ein 1920 x 1200 Pixel Display für 100 Euro mehr. Das ist dann aber wieder ein herkömmliches LCD-Panel. Ohne Aufpreis darf man sich entscheiden, ob man lieber an einem matten Display arbeitet oder an einem mit hoch-glänzender Oberfläche. Das ist eine Frage des Geschmackes.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren