senseable LABs Flyfire: Volumetrische Displays mit LED Helikoptern

Was wäre wenn zweidimensionale Bilder durch viele kleine, bewegliche Punkte im Raum dargestellt werden könnten? Das SENSEable LAB hat dafür LEDs an Propeller befestigt und läßt diese Formationen fliegen:



 

Was wäre wenn zweidimensionale Bilder durch viele kleine, bewegliche Punkte im Raum dargestellt werden könnten? Das SENSEable LAB hat dafür LEDs an Propeller befestigt und läßt diese Formationen fliegen:

Flyfire ist ein neues Projekt des SENSEable City Laboratory des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Kollaboration mit dem ARES Lab (Aerospace Robotics and Embedded Systems Laboratory). Das Team des SENSEable LAB befestigte LEDs an hunderten, kleinen Helikoptern von denen jeder einzelne einen smarten Pixel darstellen soll. Zusammen gesteuert sollen diese Mikro-Helikopter eine Art dreidimensionales, elastisches Display ergeben, indem sie synchron zu bestimmten Formationen im Raum fliegen. Dabei soll die Technologie des ARES Lab eine präzise Ausrichtung jedes Helikopters in Echtzeit ermöglichen. So sollen zweidimensionale Bilder, wie etwa am Beispiel der Mona Lisa zu sehen ist, räumlich dargestellt werden können.

 

 

 

 

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren