Software

Okay, natürlich scribbeln viele Grafiker noch auf Papier herum. Interaction Designer schnippeln und kleben Papierprototypen. Und Konzeptioner brainstormen auf bunten Post-its. Doch auf die Gesamtarbeitszeit eines Kreativen gerechnet ist das längst Makulatur; bedrucktes, nutzlos gewordenes Papier – reif für den Reißwolf.

mehr

Europäische Verbraucherschützer gegen iTunes

Verbraucherschützer aus Deutschland, Frankreich, Norwegen und Finnland wollen gemeinsam gegen die Koppelung des iPods an iTunes vorgehen. Wie der Bundesverband der Verbraucherzentralen bekanntgibt, vereinbaren europäische

mehr

Die Welt auf dem Schreibtisch

EarthDesk 4.0 liegt in neuer, überarbeiteter Version vor. Das Programm von Xeric Design kommt nun als Systemerweiterung. Zuvor lag die Anwendung im Dock. EarthDesk 4.0 zaubert eine politische oder geologische Karte der Welt auf den Schreibtisch.

mehr

53 Lebenswichtige CSS-Techniken

L

Boot Camp für Tiger für 30 Dollar

Boot Camp soll als Bestandteil von Mac OS X v10.5 “Leopard” im Frühjahr diesen Jahres ausgeliefert werden. Doch auch Tiger-Anwender sollen Boot Camp in finaler Version bei Apple kaufen können. Die Software soll US $ 29 kosten. Von

mehr

Anzeige

Google Earth: Irak-Bilder überarbeitet

Durch ältere Luftaufnahmen ersetzt Google Earth augenscheinlich die Ansichten von britischen Militär-Camps im südlichen Irak. Jetzt sollen die Bilder von Basra durch Satellitenaufnahmen vor Ausbruch des Irakkrieges ersetzt worden sein.

mehr

Hamburg, die schönste 3D-Stadt in Google Earth

In Google Earth sind Städte bislang meist platte Flächen. Das soll sich nun ändern: Die Elbmetropole Hamburg wird als erste Stadt weltweit als 3D-Modell in das Programm integriert - inklusive der Häuserfassaden. Von Holger Dambeck in

mehr

Hamburg in 3D bei Google Earth

Im Rahmen des Projekts "Hamburg in 3D" von Hamburg@work wird die Webcity Hamburg als erste europäische Metropole dreidimensional in einem fotorealistischen Stadtplan im Internet dargestellt. Mithilfe der kostenfreien Landkartensoftware Google Earth

mehr

MWSF 2007: BBEdit 8.6 und mehr

Eine nette Aktion hatte Bare Bones in San Francisco parat: Wer sich in einem T-Shirt mit dem Aufdruck "It doesn't suck" am Stand N4034 blicken lies konnte ein neues Shirt mit gleichem Aufdruck aber neuem BBEdit-Logo in Empfang nehmen.Außerdem zeigt

mehr

Anzeige

MWSF 2007: PDF zu InDesign

Eine Vorschau auf 'PDF to InDesign' gibt Recosoft bei der Macworld Expo 2007 an Stand Nummer 213. Es ist eine Erweiterung für Adobe InDesign. Das Plug-In soll PDF-Dateien in bearbeitbare InDesign-Dokumente überführen. Die im japanischen

mehr

MWSF 2007: ArtRage 2, ein Malprogramm

Direkt hinter dem großen Apple-Stand bei den kleinen Entwicklern stellt Ambient Design auf Stand S1338-24 aus. Man zeigt ein Malprogramm namens ArtRage 2, das seit Oktober 2006 in Version 2.2 vorliegt. Es wird für US $ 20 als Download

mehr

MWSF 2007: Komplette Keynote in iTunes

Die Ansprache von Steve Jobs zur Eröffnung der Mac World Expo 2007 vom Dienstag, den 9. Januar, ist komplett über iTunes erhältlich. Die Aufzeichnung ist als Video für den iPod im iTunes-US erhältlich. Der Download beträgt

mehr

Apple Airport Express unter 100

Die im Juni 2004 vorgestellte WLAN-Basisstation Apple Airport Express wird jetzt im Preis gesenkt. Sie kostet nun € 99. Airport Express verwendet WiFi 802.11g und 802.11b. An dieser kleinen Basisstation kann ein USB-Drucker gemeinsam genutzt werden.

mehr

Anzeige

MWSF 2007: 802.11n mit Core 2 Duo

Alle aktuellen Macintosh werden das neue Airport Express 802.11n unterstützen können, sofern sie mit einen Intel Core 2 Duo oder dem Intel Xeon bestückt sind. Aber: eine Ausnahme gibt es. Das ist der iMac 17-Zoll mit 1,83 GHz Intel Core 2

mehr

MWSF 2007: MS Office 2008 Mac

Bei der Macworld Expo & Conference, die vom 9. bis 12. Januar in San Francisco stattfindet, bringt Microsoft das Office 2008 für Mac auf den Weg. Office 2008 für Mac ist die erste universelle Office-Version, die auf PowerPCs und

mehr

QuarkXPress 7.1 optimiert Performance

Quark stellt ein Update zu XPress 7.1 als kostenlosen Download bereit. Das Universal-Update soll die Performance optimieren. Laut Quark werden erhebliche Leistungssteigerungen in mehreren wichtigen Bereichen erzielt. Darunter befinden sich die Funktionen

mehr

MWSF 2007: iTV wird Apple TV

Apple TV kommt ins Wohnzimmer, denn das im September 2006 beim 'It's Showtime' Event angekündigte iTV wird jetzt ein Produkt. Apple TV arbeitet perfekt mit iTunes zusammen. Apple TV gibt den gleichen Inhalt wieder, den man auf Computern und dem iPod

mehr

Anzeige

MWSF 2007: Apple vor Amazon

Mehr als zwei Milliarden Songs, 50 Millionen TV-Folgen und über 1,3 Millionen Spielfilme. So lautet die bisherige Erfolgsbilanz des Apple iTunes Music Store. Apple verkaufe mehr Music als amazon.com, sagt Steve Jobs während seiner Keynote zur

mehr

MWSF 2007: Adobe Production Studio

Ab Mitte des Jahres will Adobe das Paket Adobe Production Studio für Mac und PC anbieten. Plattformübergreifend können Videos nachbearbeitet werden. Dazu werden die Anwendungen Adobe Premiere Pro, Adobe Encore DVD und Adobe Soundbooth in

mehr

Seit fast 30 Jahren begleitet PAGE die Entwicklung des Desktop Publishing – wobei mit DTP immer öfter das Publizieren auf elektronischen Medien gemeint ist – und versorgt ihre Leserschaft mit Tipps, Tricks, Tutorials  und Seminaren für einen virtuosen und effizienten Umgang mit professioneller Kreativsoftware.

Es begann mit Grafikprogrammen für Printmedien wie Quark Xpress, Adobe InDesign, Illustrator und Freehand im Verbund mit der unverwüstlichen Bildbearbeitungssoftware Photoshop. Nicht zu vergessen Schrifteditoren wie Fontographer. Schnell folgten WYSIWYG-Webeditoren wie Dreamweaver, GoLive und Co sowie 3D-Animationsprogramme wie Blender, Autodesk Maya oder After Effects. Dazu Videoschnittsoftware wie Premiere und Final Cut Pro. Fast unerschöpflich ist die Liste der professionellen Kreativsoftware, die wir hier nicht nennen! Nicht zu vergessen datenbankgestützte Content-Management-Systeme wie Typo3 und – immerhin auch schon seit über zehn Jahren – WordPress, ohne die viele Websites von heute nicht performen könnten.

Natürlich ist auch das, was von den schier unerschöpflichen Servern dieser Welt streng getaktet auf unsere Browser lädt: Software – programmiertes Handwerk, nicht selten Kunst, gern gesehen in Form generativen Designs, das seine Gestalt Programmen wie Processing verdankt. Im Gamedesign wiederum hören die Pixel auf das Kommando von 3D-Spieleentwicklungssoftware und Game-Engines wie 3ds Max, LightWave oder Unity.

Und seit Smartphones und Tablets in unseren Händen und Taschen vibrieren und die User mit Apps und mobilen Websites versorgen, sind da natürlich noch die Entwicklungsumgebungen für Software, die auf mobilen Betriebssystemen läuft. Auch für ihre Entwicklung gibt’s Programme, etwa Eclipse im Verbund mit dem Android SDK oder das iOS Developer Program zusammen mit Xcode, um nur die verdächtigsten Kandidaten zu nennen.

In den PAGE Tutorials erläutern anerkannte Profis aus den Bereichen Design und Development das Handling dieses wirklich breiten Portfolios an Kreativsoftware. Zudem diskutieren wir regelmäßig aktuelle Entwicklungen etwa im Bereich der Webstandards HTML5 (versus Flash …), CSS3 und JavaScript und vieles, vieles mehr.

Wer jetzt gleich hier losscrollt, wird sehen: Nicht immer quelloffen – dafür aber unerschöpflich …