PAGE online

Wissen Sie, was »Soft Electronics« sind?

Es handelt sich um wohlgerundetes Design meist für Frauen aus den Sixties, Seventies und Eighties.

Scan Jaro Gielens, © Design BRAUN AG/Braun Archiv Kronberg

Derweil Männer sich an Autos, Stereoanlagen oder Rasierern erfreuten, die seit den 1960er Jahren ein neues, poppigeres Zeitalter des Produktdesigns einläuteten, ging es zur gleichen Zeit beim Design für Frauen – natürlich – vor allem um Beauty und Haushalt. Allerlei angeblich schrecklich smarte Geräte sollten ihnen das Leben leichter machen, ob Eier kochen (durften für IHN nicht zu weich und nicht zu hart sein), Kartoffeln in Würfel schneiden oder Popcorn, heiße Schokolade, Mayonnaise sowie die perfekte Frisur machen. Selbiges etwa mit der oben gezeigten Lady Braun Luftkissen-Trockenhaube von 1972.

Die Maschinchen standen fürs neue Easy Living (damals gab es ja sogar eine Musikrichtung dieses Namens), versprachen der Hausfrau die Arbeit abzunehmen und sahen richtig toll modern aus. Begehrenswerte Objekte einer neuen Ära des Komforts also – fast immer von Männern gestaltet, die damals selbst die Küche kaum betraten.

Interessant ist auch die neue, modische Farbgebung: Vor allem Orange ist beliebt, zu finden sind aber auch Braun sowie ein Grün, das mal mehr, mal weniger zu Oliv tendierte.

Den so passenden Begriff »Soft Electronics« hat Jaro Gielens für dieses Genre geprägt. Der niederländische Interaction- und Webdesigner besitzt eine riesige Sammlung von Retro-Gadgets, die nun in einem Bildband zu sehen sind. Witzige Skurrilitäten stehen dabei friedlich neben Designikonen. Ein unterhaltsamer Band, der durchaus aktuelle Fragen aufwirft – diskussionswürdige Unterschiede werden beim Design für Männer und Frauen ja immer noch häufig gemacht.

 

Joghurtgeräte wie dieses der Marke AEG von 1977 waren damals in vielen Haushalten zu finden

Photo Studio Sucrow, Soft Electronics, gestalten 2022

 

Für die Herren gab’s die Produkte in Schwarz

Scan Jaro Gielens, © Design BRAUN AG/Braun Archiv Kronberg

gestalten & Jaro Gielens (Hg.)
Soft Electronics
Iconic Retro Designs from the ‘60s,’ 70s and ‘80s
256 Seiten, 21 × 26 cm
39,90 Euro
ISBN 978-3-96704-040-1
Direkt beim Verlag bestellen

Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren