Wie Kino! Die ersten großen Weihnachts-Spots sind da

Die Pariser Agentur BETC erzählt eine umwerfende Elfen-Geschichte im Pixar-Stil, John Lewis hingegen sorgt für eine wirkliche Überraschung.



Ist das noch ein Werbespot oder schon Kino?

Wenn man sich den 2,27-minütigen Spot anschaut, den die Pariser Agentur BETC für das Schweizer Kaufhaus Manor drehte, dann weiß man die Antwort darauf nicht mehr genau.

In schönsten Bildern erzählt der Weihnachtsspot »The Gift« von dem nervösen Elf Elfred, der sich sorgt, wie es ihm als Weihnachtsgeschenk ergehen würde, wenn das große Geheimnis des Manor Kaufhauses gelüftet wird.

Der Spot folgt dem Vorjahres-Erfolg »The Drawing« und wurde erneut von Kevin Grady vom preisgekrönten Kollektiv AgainstAllOdds gedreht.

Der diesjährige Weihnachtsspot der britischen Warenkette John Lewis hingegen sorgte für eine wirkliche Überraschung.

In Großbritannien gilt John Lewis als »König der Weihnachtswerbung«, die Spots sind Kult und läuten die Weihnachtszeit ein – mit herzergreifenden Geschichten von Familie, Liebe, Glück.

Im diesem Jahr dreht sich der Weihnachtsspot jedoch einzig um Elton John. Begleitet von dessen Kulthit »Your Song« wird man durch Elton Johns Karriere geführt und am Ende darauf verwiesen, wie manches Geschenk ein Leben verändern kann. So wie seines eine Wendung nahm, als er Großmutters Klavier bekam.

Schade um »Moz the Monster«, um die aberwitzigen Schneemänner, Pinguine, Bären und Hasen und um die Geschichten über ungeduldige Kinder, mit denen John Lewis die letzten Jahre begeisterte.

Fast wie ein Pixar-Film: der diesjährige Weihnachtsspot »The Gift« für das Kaufhaus Manor:

 

Der diesjährige Weihnachtsspot »The Boy and the Piano« von John Lewis:


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren