PAGE online

Verschiedenste Perspektiven: Wyth Branding von Pentagram

Für die Cloud-basierte Plattform Wyth, die Menschen bei interaktiven Live-Events zusammenbringt, entwarf ein Team von Pentagram-Partnerin Giorgia Lupi ein Data Driven Design, das so leuchtend wie dynamisch ist.

Wyth nennt sich selbst eine »Plattform zur Schaffung von Erlebnissen«. Sie bringt Menschen bei interaktiven Live-Events zusammen, auf Konferenzen, zu Schulungen, Verkaufs-, Mode-, Musik- oder Sportveranstaltungen. Und Wyth verspricht, auch im Virtuellen eine so authentische Szenerie zu garantieren als sei man gemeinsam vor Ort.

Die Brand Identity für Wyth gestalteten Pentagram-Partnerin Giorgia Lupi und ihr Team und entwickelten ein datengesteuertes Logo, das sich in Schrift, Farbe und Bewegung verändert und dabei für die Verschiedenheit der Menschen steht, für ihre unterschiedlichen Perspektiven – und gleichzeitig die Gemeinschaft unterstreicht.

Expressiver Schriftzug

In Schreibschrift und als wäre der Name Wyth ganz spontan hingekritzelt worden, wirkt es so dynamisch und schnell wie individuell und etwas krakelig. Und erinnert mit etwas Fantasie auch etwas wie Herzschlaglinie oder ein dynamisches Auf und Ab.

Garantieren sich wiederholende Ellipsen die Stabilität des expressiven Schriftzugs, ist er darüber hinaus in zwei Hälften mit jeweils zwei Buchstaben geteilt, die eng zusammenstehen und so gleichzeitig den Zusammenhalt beschwören.

Das Schriftlogo kann in verschiedensten Größen verwendet werden, zum Ornament oder grafischen Element werden oder zum abstrakten Detail.

Clouds und atmende Daten

Wortnetze nennt Pentagram die typografisch aufgearbeiteten Informationen, die sich durch das Erscheinungsbild ziehen.

Ortsnamen gehören ebenso dazu wie Angaben zu Teilnehmer:innen. Allesamt sind sie in 90-Grad-Winkeln zueinander angeordnet und können sich immer wieder neu formieren.

Als Markenschrift wird die Rules von Blaze Type verwendet und das in zwei Schriftgrößen mit Hilfe derer bestimmte Informationen hervorgehoben werden können.

Gleichzeitig verweisen die Wortnetze auf die cloudbasierte und weltweite Arbeitsweise von Wyth.

Gemäß Data kann sich die Schrift drehen und die Screen-Ansichten können sich, Logo und Bildern inklusive, neu formieren. Die Darstellung kann so auf die Anzahl der Teilnehmer:innen reagieren, sich auf die verschiedenen Orte beziehen oder auf andere ausgewählte Daten.

Gleichzeitig kann sie Daten in Echtzeit visualisieren und sie »atmen« lassen wie die Kreativen es nennen.

Unbeschwerte Komplexität

Drückt die Schrift die unterschiedlichen Perspektiven und die Dynamik der Gemeinschaft aus, stehen ihre Farben für verschiedene Emotionen.

Sie visualisieren die Säulen der Markenidentität, drücken ihre Leidenschaft, Inspiration, ihr Lernen und ihre Empathie aus. Hinzu kommen Schwarz und Weiß, die als leere Folie für die Kreativität der Nutzer:innen stehen.

Inhaltlich bis in die letzte Ecke durchdacht, ist eine komplexe Identity entstanden, die hoch aufgeladen ist und dabei leicht und ausgelassen wirkt.

Produkt: eDossier: »Modernes Corporate Design«
eDossier: »Modernes Corporate Design«
Die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Identitäten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren