PAGE online

Tabus brechen: Pantone, Rot wie Menstruationsblut

Gemeinsam mit dem schwedischen Unternehmen Intimina, ermutigt Pantone dazu, ohne Scham über das Menstruieren zu sprechen.

Immer wieder hat Pantone in den letzten Jahren mit neuen Farbtönen Stellung bezogen. Zuletzt hatte es Classic Blue 19-4052 zur Pantone Farbe 2020 gekürt.

Ein klassisches Blau, dass für Ruhe und Besinnlichkeit, Seriösität und Glaubhaftig stehen. Da hatte natürlich noch keiner geahnt, was 2020 auf die Welt zukommen würde.

Mit Ultra-Violett 18-3838 als Farbe des Jahres 2018 hat es nicht nur an Prince, sondern auch an die Frauenbewegung und die revolutionären 1960er denken lassen.

Kampagne, die ermutigen möchte

Jetzt aber wird es ganz direkt: Der blutrote Farbton Period soll Frauen dazu ermutigen, Stolz auf ihre Menstruation zu sein und es nicht als Tabu begreifen, darüber zu sprechen. Genauso wie der Rest der Welt.

Gemeinsam mit »Intimina«, einer schwedischen Marken, die Menstruationscups und andere Produkte zur Frauengesundheit herausbringt, arbeitet Pantone dabei zusammen.

»Seen+Heard« heißt die Kampagne, die die Menstruation in das Bewusstsein bringen möchte.

Dass das Period-Rot keine genaue Abbildung des Menstruationsbluts ist, das es in den verschiedensten Rottönen vorkommt, betont Pantone.  Es könnten also noch ein paar Rottöne zu den mehr als 280, die Pantone bereits im Programm hat, hinzukommen.

Mehr zum Thema: Wenn Männer ihre Tage bekommen; Reise in die Gebärmutter; Ein ganzes Magazin nur zum Thema Tampons!; Preisgekröntes Tampon Book; #Lippenbekenntnis: Tampon-Kampagne von BBDO

 

 

Produkt: PAGE Digital 1.2019
PAGE Digital 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren