Konferenz “Mensch & Computer”

Vom 2. bis zum 5. September 2007 geht es an der Bauhaus Universität Weimar um innovative Anwendungen des Computer im Alltag. Highlights sind unter anderem die Vorträge von Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, dem - als Vater des Mp3-Formats

mehr

Erfolgreiche Eigenwerbung

Vor kurzem stellte MY NAME WAS GOD, die Bewegtbild-Unit von qu-int.com aus Freiburg, die Typo-Animation Flickermood online - mit gutem Feedback: Sie wurde auf xplsv.tv gefeatured (auf der Start-Seite und als Vodcast) sowie auf vielen Blogs (jvm,

mehr

Erscheinungsbild für „Die Reeperbahn Theater“

Die Hamburger Agentur Firstflash X-media Labor konzeptionierte und realisierte für die sieben Reeperbahntheater ein gemeinschaftliches Erscheinungsbild. Zu den sieben Traditionshäusern auf der Kulturmeile Reeperbahn gehören das Schmidt

mehr

Kalashnikov aus Papier

Auf unterschiedliche Weise setzen sich derzeit Projekte zwischen Kunst und Design mit der nicht aussterben wollenden Faszination für Waffen auseinander (siehe das Malbuch von Katharina Arndt). Der Verlag Die Gestalten bringt nun ein Paper Gun

mehr

Anzeige

Wolford-Relaunch

Der Trend zu großflächiger Modefotografie im Web setzt sich fort, auch auf der neuen Wolford-Site. Der Kollektionsbereich wartet zudem mit einem Detailzoom auf, der frei steuerbar das gesamte Bild absuchen kann. Außerdem lassen sich

mehr

3D-Druck

Zu einem "lebenslangen Andenken an seine virtuelle Welt" will die Firma Reality Service seinen Kunden verhelfen – mit dem 3D-Druckverfahren, dass sie erstmals auf der Games Convention in Leipzig präsentiert. "Ein 3D-Spezialdrucker vermischt

mehr

Einstürzende Neubauten

Nein, es geht natürlich nicht ums Einstürzen, sondern ums Bespielen städtischer Fassaden bei zwei interessanten Events im September und Oktober:- Urban Interface Oslo (Ausstellung 14. September - 7. Oktober, Konferenz 14. + 15.

mehr

“Brigitte” auf der IAA

Erstmals wagt sich eine Frauenzeitschrift auf die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt. Nordisk Büro hat eine Lounge unter dem Motto „Warum Frauen schlecht einparken“ gestaltet, die auf stylische Markenkommunikation setzt.

mehr

Anzeige

redesign des tages

alt: neu: sehr schade um das vor fast zwei jahrzehnten (von cornel windlin www.lineto.com bei neville brody www.researchstudios.com ) gestaltete logo fuer das (gerade wiedereroeffnete) hdkdw www.hkw.de --- ruhe in frieden, wir werden deine schoenen

mehr

Fotografierenlernen für Kinder

Die Galerie C/O Berlin veranstaltet wieder einen Workshop für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren:Junior . Kinder- und JugendprogrammStar Foto . Wir fotografieren uns als Stars!Termin 8. und 9. September 2007 . 11 bis 16.30 UhrTeilnehmergebühr

mehr

MixTape

Ganz schön groß rauskommen

Könnte die Damen und Herren, die folgendes beeindruckendes Video präsentieren: Durch mehrere Algorithmen werden unrelevante Bildinhalte einfach reduziert oder wahlweise in ihrer Breite oder Höhe dupliziert. Das funktioniert in der Demo

mehr

Anzeige

Iguapop in Hamburg

Proposals erbeten

"BLICK IM 21. JAHRHUNDERT. Wider den "Analpha-BILD-ismus" ist der vielversprechende Titel der Zweiten internationalen bildwissenschaftlichen Konferenz in Goettweig, die die Donau-Universität Krems vom 24.-26. April 2008 veranstaltet. Vorschlage

mehr

Festival für Animationsfilm

In Erinnerungen schwelgen 2.0

Communities schiessen wie Pilze aus dem Boden – unter www.memoloop.de kann man Memos (Texte, Bilder, Zeichnungen oder Videos) von Erinnerungen an die eigene Vergangenheit anlegen. Die Vernetzung der User funktioniert dann auf Basis einer

mehr

Anzeige

AS3 Workshop zu gewinnen!

Die Damen und Herren vom Berliner Design Studio »extrajetzt« veranstalten am Freitag den 24.08.2007 einen ActionScript3-Workshop. Geleitet wird dieser zudem noch von André Michelle! Hierzu verlost extrajetzt eine Wildcard, d.h.

mehr

D&AD Annual

Erstmals wurde das Jahrbuch des D&AD ausserhalb von Großbritannien gestaltet - nämlich bei der Benetton-Kreativschmiede Fabrica. Eigentlich nur konsequent, da sich der Wettbewerb ja als einer wichtigsten internationalen Kreativ-Awards

mehr

Die Themenvielfalt ist dabei ebenso groß wie das Auftragsspektrum heutiger Mediendesigner. Im Printbereich sind Logodesign, die Gestaltung von Geschäftsausstattungen sowie Corporate Design ebenso zu nennen wie Buchgestaltung, Editorial Design und Packaging, aber natürlich auch die besten aktuellen Werbekampagnen. Wie es sich für das führende Fachmagazin der Design- und Publishingbranche gehört, geht es dabei oft in die Details – von der Konzeption bis zur Umsetzung, etwa mittels Druckveredelung.

Im Bereich Digital- beziehungsweise Interactive Design berichten wir über die schönsten neuen Websites und aktuelle Webdesigntrends ebenso wie über Animationen, Gamedesigns und die schönsten Apps. Zudem beleuchten wir innovative Konzepte fürs interaktive Marketing oder spektakuläre interaktive Installationen und deren Entstehung.

Womit wir neben Print- und Webdesign bei der dritten Säule heutigen Medien- und Kommunikationsdesigns wären: der Kommunikation im Raum. Im Zeitalter der Multichannel-Kommunikation bleiben Event- und Messedesign, Ausstellungsgestaltung oder Shopdesign keineswegs nur den jeweiligen Spezialisten vorbehalten, sondern werden auch von Design- und Werbeagenturen konzipiert und/oder realisiert.

PAGE ist engstens mit der Design-Community vernetzt. Nicht nur prominente Gestalter wie Stefan Sagmeister, Mirko Borsche oder Mario Lombardo sind regelmäßig auf PAGE Online vertreten – in unseren Kolumnen »Agentur der Woche« und »Blick ins Studio« geben wir stetig Einblicke in die Arbeit von erfolgreichen Designbüros und von vielversprechenden Nachwuchskreativen. Viele Studenten schicken uns tolle Arbeiten, die wir gerne auf PAGE Online vorstellen.

Und weil die eigentliche Kreation keineswegs das Einzige ist, was Gestalter im Alltag beschäftigt, kümmern wir uns auch um das Know-how, das drumherum benötigt wird. Unter anderem in unserer AGD-Kolumne, wo die Allianz deutscher Designer e.V. Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer gibt – von der Auftragsakquise über den Umgang mit dem Kunden bis zu Honoraren und Gehältern.