Hohe Schule: CI für Bettina von Armin Gymnasium

Die D'art Design Gruppe entwickelt Erscheinungsbild für Dormagener Gymnasium.



Schon ungewöhnlich. Ein Gymnasium mit neuem Erscheinungsbild und das von so einer hochkarätigen Agentur wie der Neusser D’art Design Gruppe. Dass sie sich das leisten. Und können.

Doch das Projekt, das das Dormagener Bettina-von-Armin-Gymnasium und die Neusser Agentur zusammen brachte, ist ein anderes. Es entstand als Freddy Justen von D’art Design einen Vortag über Werbung und Corporate Design an der Schule hielt – und die neue, von der Agentur gesponserte CI des Gymnasiums, ist quasi die Praxis zur Theorie.

Zum 50jährigen Bestehen des Gymansiums wurde die CI jetzt präsentiert: in zeitgemäßen Kleinbuchstaben und mit dem Porträt von Bettina von Armin (1785-1859), die für die politische Gleichberechtigung von Frauen und Juden kämpfe, gegen die Todesstrafe und für gerechten Lohn, und die dem Betrachter selbstbewusst entgegen schaut.

Die Wort-Bildmarke kann kombiniert werden: auf ihre Anfangsbuchstaben BVA reduziert oder, zur erläuternden Außenkommunikation mit ausgeschriebenem Namen und dem ergänzenden Wort »gymnasium«. Reduziert, offen und prägnant soll das Erscheinungsbild eine Brücke zwischen der Vergangenheit und dem digitalen Zeitalter schlagen, zwischen der analogen Kultur und den digital Natives.

Die neue dynamische CI kann zusätzlich an die verschiedenen Themen der Arbeitsgemeinschaften angepasst werden und findet sich ab sofort auf der gesamten kommunikativen Ausstattung der Schule, dem Jahrbuch, im Internet, auf Zeugnissen und bei Schulveranstaltungen.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren