PAGE online

Fisch für Veganer und andere Gourmets: Umwerfendes Branding für OLALA!

So köstlich sahen pflanzliche Fisch-Spezialitäten bisher nicht aus! Aber wenn es in Frankreich um Essen geht, hat das Stil. Und so hat die Agentur Everland das Start-up OLALA! mit einem Branding versehen, das an die Bistro-Kultur angelehnt ist und voller hinreißender Details steckt.

Die pflanzlichen Meeresfrüchte von OLALA! sollen ein Genuss sein. Und das nicht nur für vegetarisch und vegan lebende Menschen, sondern auch für alle anderen, die gutes Essen lieben.

Und so hat die skandinavische Branding-Agentur Everland das französische Start-Up OLALA! mit einem Erscheinungsbild versehen, das in sattem Meeresblau verspielt, elegant, hochwertig und charmant von Genuss und Savoir-vivre erzählt und von anregenden Abenden im Bistro.

»A brand design for foodies« umschreibt Everland den Stil der hochwertigen Marke, die bereits im Namen trés francais ist, Bewunderung ausdrückt und angenehme Überraschung.

Charmant-verspieltes Design

Und dazu dreht sich alles im Kreis. Nicht nur das O im Markennamen ist kugelrund, Teller voller köstlicher Meeresfrüchte in mattem Gold drehen sich, Schrift rotiert und das Label Plant-based Fisch, dazu tanzen die Buchstaben des OLALA! auf und ab.

Das gebrochene Weiß, das das Meeresblau kontrastiert, zitiert die Tischdecken im Bistro, die Illustrationen sind lebendig, tummeln sich um das Tellerrunde O und verbinden Besteck, Stäbchen und Hummergabeln mit Schildkröten, Fischen, Angelhaken und Algen.

Löffeln streichen über die Teller und mit der Schrift, die so entsteht, werden Gerichte wie Cheesy Tona-Vege Chowder beschrieben.

Im Mittelpunkt steht der Geschmack

Herkömmliche Veggie- und Vegan-Marken würden vor allem auf das, wofür die Marke faktisch steht, auf die Nachhaltigkeit, das Tierwohl, die Gesundheit. Natürlich geht es den OLOLA! Gründer François Blum und Simon Ferniot auch genau darum. Doch ob jemand ein Produkt kauft oder nicht, läge hauptsächlich daran, dass es ihm oder ihr schmeckt, sagen die beiden.

So wird das Emotionale eines guten Essens wird an jedem Touchpoint betont, der Gourmet-Anspruch, das Herz für Foodies – und Genießer.

»Bei OLALA! geht es in mehr als einer Hinsicht um Geschmack«, sagt Carl Larsson, Creative Director und Partner bei Everland. »Es geht um das Handwerk, die Kreativität und ein köstliches Gefühl auf dem Teller. Es geht um unaufdringliches Selbstvertrauen, verbal und visuell; es ist das, was man braucht, um Veränderungen zu bewirken.«

Mit Gefühl – und Algen

Slogan wie »Do good by eating great«, »Fantastic Food from the Sea. Nope … not Seafood« oder »Catch Feelings not Fish« unterstreichen den charmant-eleganten Vibe von OLALA!

Sechs Produkte, die aus Algenbestandteilen hergestellt sind, hat das Pariser Start-up bisher auf den Markt gebracht: Salmonderful, der roh, gekocht oder geräuchert erhältlich ist, Tunalicious, den es als rohe und gekochte Variante gibt und Toramazing, eine pflanzliche Version des griechischen Tarama. Weitere Produkte sind geplant.

 

 

 

Produkt: Download PAGE - Typografie für Screens von klein bis winzig - kostenlos
Download PAGE - Typografie für Screens von klein bis winzig - kostenlos
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren