Ein Zimmer in der U-Bahn

IKEA France hat ein Appartment in der Pariser métro aufgebaut und lässt sechs Tage lang fünf Personen darin wohnen.



Bild L'appart Ikea

Eine neue Version von »Big Brother«? Ein soziales Angebot für Heimatlose? Nein, nein: Eine Aktion von IKEA! Der französische Ableger des Möbelhauses hat gestern in der Pariser Métro Station Auber ein Appartment aufgebaut – 54 Quadratmeter groß, mit Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer, Mini-Bad, und allem, was dazu gehört, steht es in dem unterirdischen Tunnel.

Und leer steht es dort nicht: Um zu beweisen, wie gut es sich auf kleinem Raum leben lässt – ein Grundprinzip von IKEA – dient das Appartment als temporäre WG für fünf Personen. Sie schlafen, essen, wohnen in den provisorischen Wänden und lassen sich dabei von den neugierigen Blicken der U-Bahn-Passanten beobachten.

Ob sich IKEA France bei dieser Werbeaktion von der Pyjama-Party inspieren ließ, die vergangenes Jahr in der Filliale in Essex stattfand? Auf der Facebook-Seite zum Event können Franzosen jedenfalls einen privaten Abend für sich und 12 ihrer Freunde in der U-Bahn-Wohnung gewinnen.

Die Aktion »L’Appart Ikéa – 54 m2 d’idées à vivre« läuft noch bis Samstag 14. Januar 2012.

Das folgende Making-of-Video zeigt, wie die Wohnung entstand:

Bild L'appart Ikea
Bild L'appart Ikea
Bild L'appart Ikea
Bild L'appart Ikea

Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren