Ein Foto, weltweit zur gleichen Sekunde

Mit der neuen App »Worldsecond«, die das digitale Designbüro demodern für Montblanc entwickelte, lässt sich eine Sekunde im Leben des Nutzers verewigen – weltweit zum exakt gleichen Zeitpunkt. Heute geht es los.



Bild Montblanc Worldsecond

Mit der neuen App »Worldsecond«, die das digitale Designbüro demodern für Montblanc entwickelte, lässt sich eine Sekunde im Leben des Nutzers verewigen – weltweit zum exakt gleichen Zeitpunkt. Heute geht es los.

 

Es wäre schon spannend zu sehen, was Menschen in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt in ein und demselben Augenblick erleben. Heute startet ein Projekt, das genau dies ermöglicht: das neue, App-basierte Fotoprojekt von Montblanc, »The Montblanc Worldsecond«.

Mithilfe einer App, die sowohl fürs iPhone als auch für Android-Geräte erhältlich ist, kann jeder Nutzer eine Sekunde aus seinem Leben fotografisch festhalten. Das Besondere an der App: dank eines zentral gesteuerten Zeitauslösers verewigt sie die »Worldsecond« weltweit zum exakt gleichen Zeitpunkt. Ein Countdown zeigt an, wann es zum automatischen Auslösen des nächsten Fotos kommt. Der Nutzer muss also lediglich zum richtigen Moment sein Handy bereithalten, die App öffnen und ein Fotomotiv auswählen.

Insgesamt wird die App 60 verschiedene Sekunden zwischen heute und dem 31. Dezember 2012 festhalten. Die einzelnen Schnappschüsse werden jeweils automatisch auf die Kampagnenwebseite worldsecond.montblanc.com hochgeladen. (Man sollte also nur mitmachen, wenn man nichts dagegen hat, seine Schnappschüsse an das Projekt abzugeben). Auf der Webseite kann jeder Nutzer auch eigene Fotogalerien anlegen und diese über Social Media teilen.

Idee und Konzeption der Kampagne stammen von der digitalen Designagentur demodern aus Köln. Neben der Webseite entwickelte sie auch die App für iPhone und Android.


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren